PB Transmitter

  • Hello,


    actually we are very busy getting our new system running and tested. Here are the points which will lead to a decision if it makes sense to use a lot of time in updating older weatronic receivers:


    1. As you can imagine programmers are not easy to get- if you want experts making quality and certified work. So weatronic compatibility has actually low priority to use the manpower we have for our new radio + receivers.
    2. The developement of the CORE takes one more year - receivers from weatronic which are outside are also getting older.
    3. The most important point against making updates: The Weatronic receivers cannot be adopted to our new telemetry bus. Weatronic receivers unfortunately have a SCU plug- this is a 2-lines UART (RX,TX,GND), without Power in that cable. Our new telemetry bus has GND,Power,RX/TX which makes it possible to get the data over a normal servowire including power for the sensor. This is art of technology. So we cannot make the old receivers with new external telemetry sensors, because we cannot change the hardware.
    4. The Gizmo receivers have the powerpart integrated. Unfortunately this part also doesn´t work without software and I know from the past that there has been some bugs as well. So we would have to make this part also. To be honest: the powerpart hardware is not made like we would make it.


    This 4 points are against software updates. Additional with a look to point 1. the updates cannot be free as programmers will be busy with that for weeks which is expensiv. So in sum we actually prefer a solution which helps Weatronic pilots to come to our new system:

    1. 50% receiver trade in. Pilots can send us their old weatronic receivers, get a new one for the half price. Advantage: new hardware, full telemetry, optional with iGyro

    2. Transmitter trade in: Some hundred Euros (tbd) discount on a new CORE if a BAT60 or BAT64 is shipped to us.


    Actually we tend to this solution, as we do not waste valuable programmer time to make old hardware working with 50% function. And the price difference for a change in receiver (PBR9D - 60€ with 50% discount) or a update for an old receiver (20-30€) is not to big.


    I think this would be a fair trade for Weatronic customers


    Richard

  • Why stop there? When you really want to get people over to the Core offer a trade in for other brands also? What value do the weatronic receivers have to you to make up for the discount? If the old weatronic receivers will not be updated it is no different from any other brand right?

  • Hallo,


    zur Zeit sind wir voll damit beschäftigt die Software für den CORE und die zugehörigen Empfänger zu implementieren und zu testen. Im folgenden eine Auflistung der Punkte die bei der Entscheidung ob Updates für alte Weatronic Empfänger Sinn machen oder nicht:


    1. Wie sich sicher jeder vorstellen kann, gibts es Software Entwickler nicht wie Sand am Meer, vor allem wenn es Leute sein sollen die Qualität abliefern. Wir müssen unsere Manpower optimal einsetzen, darum hat die Weatronic Kompatibilität derzeit keine Priorität.
    2. Die Entwicklung des CORE dauert ca. noch fast ein Jahr, die im Umlauf befindlichen Weatronic Komponenten werden immer älter.
    3. Die Gizmo Empfänger haben den Leistungsteil integriert. Leider funktioniert dieser Teil nicht ohne Software und wir wissen aus unseren Unterlagen dass das nicht immer reibungslos funktioniert hat. Somit müssten wir auch hier etliche Programmiererzeit investieren um die Hardware gangbar zu machen, obwohl wir den Leistungsteil selbst niemals so aufgebaut hätten.
    4. Der wichtigste Punkt der gegen Updates spricht ist folgender: die
      Weatronic Empfänger können nicht an unseren P²- Telemetriebus angeschlossen werden, da Weatronic leider diese SCU Buchse mit einem 2-Draht UART eingebaut hat. Das heißt zwei Datenleitungen und Masse. Die Spannungsversorgung der Sensoren ist nicht mit drin. Unsere neue P²-BUS verwendet einen 1-Draht UART damit man über ein normalles Servokabel Sensoren anstecken kann wie es eben Stand der Technik ist. Somit könnte man auch mit einem Softwareupdate keine externen Sensoren an die alten Empfänger anstecken!


    Diese 4 Punkte sprechen gegen Software Updates. Mit Blick auf Punkt 1. könnten wir die Updates kaum kostenlos anbieten, weil die Programmierer für Wochen mit den Updates beschäftigt wären. Mit den Updates wäre es dann noch nicht getan:

    • Jeder(!!) dieser Empfänger muss genauso getestet werden wie eine Neuentwicklung.
    • Dazu kommt dann noch ein großer Aufwand für Produktpflege wie bei einem Gerät das laufend noch verkauft wird!
    • Gewährleistung auf nicht von uns verkaufte Hardware


    Für uns rückt aktuell immer mehr diese Lösung in den Fokus:

    1. 50% Rabatt auf einen neuen PowerBox Empfänger für jeden alten Weatronic Empfänger. Damit erhalten die Weatronic Piloten eine neue Hardware mit voller Telemetrie und optionalem iGyro
    2. Rabatt für den CORE Sender: Einige hundert Euro Rabatt (Tbd) auf einen neuen CORE Sender bei Einsendung eines BAT60 oder BAT64


    Wir tendieren zu dieser Lösung weil es wertvolle Entwicklerzeit einsparen würde, die man für eine 50%-ige Funktionsherstellung alter Hardware verbraucht. Und wenn man die Differenz des Eintauschpreises (PBR-9D - 60€ mit 50% Rabatt) und den vorhersehbaren Preis für ein Update (20-30€) sieht, steht der Aufwand in keinem Verhältnis.


    Wir denken dass das eine faire Lösung für Weatronic Piloten wäre.


    Richard Deutsch

  • Hallo

    zum Thema Schalter und Taster an den Steuerknüppeln:

    Ich nutze zur Zeit an beiden Knüppeln je einen 3fach Schalter für die Flugphasen.

    Die Taster an der Seite der Knüppel nutze ich zur Zeit für

    die Höhenabfrage, insbesondere beim Thermikkreisen, so daß ich nach jedem Kreis die Höhe habe

    Den zweiten Taster am anderen Knüppel zum Bremsen beim Großsegler

    In beiden Fällen ist es hilfreich, die Taster zu erreichen ohne den Knüppel zu verlassen.

    Daher meine Frage nach den Schaltern und Tastern an den Knüppeln


    Gruß Tk7