Hilfe bei der Konfiguration des 2. Empfängers an den iGYRO SRS

  • Ich benötige Hilfe bei der Konfiguration des 2. Empfängers an den iGYRO SRS.

    Nachfolgend die Konfiguration:

    · Servos (QR-A, QR-B, HR-A, HR-B und SR) sind an der Evolution angeschlossen.

    · Die Kabel der aufgeführten Servos gehen von der Evolution zum GYRO.

    · Vom GYRO BUS 1 geht ein Kabel auf den Jeti REX 7 Empfänger auf Steckplatz 6 mit der Einstellung „UDI“, Failsafe „inaktiv“.

    · Am REX 7 Empfänger sind die Servos „Gas (Kanal 1), Zündung (Kanal 2) und Choke(Kanal 4)“ angeschlossen.

    · Vom GYRO BUS 2 geht ein Kabel auf den Jeti REX 6 Empfänger auf Steckplatz 6 mit der Einstellung „UDI“, Failsafe „inaktiv“.

    · Am REX 6 Empfänger sind keine Servos angeschlossen (Backup Empfänger).

    · Jeti-Sender dc 16 mit der Softwareversion 4.2

    · Beim Anschluss eines Empfängers (REX 7) läuft alles einwandfrei.

    · Bindung des 2. Empfängers (REX 6) mit dem Sender.

    · Flieger ausgeschaltet und den 2. Empfänger (REX 6) an den BUS 2 angesteckt.

    · Flieger eingeschaltet und den 1. Empfänger (REX 7) wieder mit dem Sender gebunden.

    · Alles funktioniert.

    · Zum Test wird der 1. Empfänger abgezogen. Ergebnis Signalverlust (keine Steuerung möglich).

    Meine Fragen:

    · Was muss ich tun, damit für den Fall eines Ausfalls von einem Empfänger auf den anderen umgeschaltet wird?

    · Wie schaltet der GYro auf den anderen Empfänger um, wenn der Sender doch nur mit einem Empfänger gebunden ist. Wird die Adresse vom gebundenen Empfänger auf den anderen übertragen?

    · Wie kann ich die am 1. Empfänger angeschlossenen Servos im Backup-Fall auf den 2. Empfänger übernehmen? Kann ich mit einem V-Kabel die Servos an beide Empfänger anschließen?

    · Wenn ich nur einen Empfänger einsetze besteht die Gefahr, wenn das eine Verbindungskabel vom GYRO zum Empfänger defekt ist, dann ist keine Rettung des Fliegers mehr möglich. Gibt es ein Spezialkabel?

    · Sind die grauen Buchsen am GYRO für den Anschluss eines SAT-Empfängers?

    Bitte um Beantwortung meiner Fragen.

  • Hallo Ingmar,

    danke für Deine schnelle Antwort. Ich hatte mir schon gedacht, dass beide Empfänger über den Sender gebunden werden müssen. In meiner Jeti-Beschreibung von 2013 habe ich jedoch das überlesen und erst nach Deinem Tipp gefunden. Danach habe ich gemäß der Beschreibung beide Empfänger gebunden und mir einen Testaufbau ohne Gyro aufgebaut. Zum Test habe ich an jeden Empfänger ein Servo an unterschiedlichen Kanälen angeschlossen und über unterschiedliche Steuerknüppel getestet. Klappt alles super. Ein Empfänger abgezogen und es kommt die Meldung „Signalverlust“ und der andere Empfänger läuft weiter.

    Den Gyro habe ich bei einem Mitglied aus unserem Verein in einen Flieger eingebaut und teste das Ganze morgen am 23.08.2017. Danach schreibe ich das Ergebnis.


    Kannst Du mir meine nachfolgende Frage beantworten:

    Wie kann ich die am 1. Empfänger angeschlossenen Servos im Backup-Fall auf den 2. Empfänger übernehmen? Kann ich mit einem V-Kabel die Servos an beide Empfänger anschließen?

    Gruß
    Volker


  • Hallo Ingmar,

    danke für die Info. ich möchte schon, wenn ein Empfänger ausfällt den Flieger sicher weitersteuern können.


    Rückmeldung zur Installation vom Gyro mit zwei Empfänger.
    Ich habe alles, wie von Dir beschrieben in einer großen Pitts eingerichtet und in der Werkstatt von meinem Vereinskollegen getestet. Es funktioniert alles super. Den Gyro habe ich vorher mit einem Empfänger in einer Schaumwaffel im Flug getestet. Als nächstes kommt der Test am Flugplatz mit der Pitts dran.

    Anmerkung:
    Die Beschreibung vom Gyro könnte für Neulinge verbessert werden. Mein Vereinskollege hätte das Ganze hingeschmissen, da er damit überfordert war. Wenn man alles richtig macht, ist es kein Problem und man ist, wie in der Beschreibung aufgeführt in 10 Minuten fertig.


    Gruß
    Volker