Hott MC32 Baselog Kapazitätswarnung falsch

  • Baselog 2*LIFEPO GR24 Hott Schleppmodell mit 12 Servos

    Akkus gestern geladen voll.


    Nach einigen Flügen bekam ich die Warnung "Empfängerspannung" sich ständig wiederholend angesagt. Bin dann natürlich sofort gelandet. Bei der Ursachenforschung ist mir einiges aufgefallen.

    1. RX Spannung aktuell 5,7 min 5,6 v - Warum bekomme ich dann die Warnung Empfängerspannung?? Aus und einschalten der Anlage brachte keine Änderung.

    Nach trennen der Telemetrieverbindung BOX -RX ist das Signal weg. Also kommt es nicht vom Empfänger!

    Der Sender sagt die Akkuspannung der einzelnen Akkus ist 6,7v sind also voll.

    Was ist denn jetzt das Problem? Im Sender kann ich nichts einstellen warum eigentlich nicht ?

    Die Box steht auf LIFEPO auch OK.

    Hab mal zum testen die Kapazität auf 4000 erhöht. der Alarm ist weg. ?????(dummerweise hab ich mir nicht die werte gemerkt glaube 1500 / 300 )Der Sender hat doch "Empfängerspannung" gesagt und nicht Kapazität? Also ende mit dem Flugtag erst mal sehn was die Ursache ist.

    Wie mir erst zu hause aufgefallen ist habe heute offenbar vergessen nach dem Laden die Baselog zurückzusetzen.

    Zu hause habe ich dann noch eine 4,5A Last angehängt und ein wenig rumgespielt zum testen.

    Wenn der Akkku wirklich leer wird sackt die Akkuspannung dann beim Schnellen Servobewegungen ein. Es blinken die LEDs und es Kommt "Empfängerspannung"

    Um das zu verfizieren habe ich mal die Akkus geladen .

    Die Box auf 500 mah gestellt und gewartet. Alarm kommt bei 99mah. Warum zählt die Kapazität nur bis 2 runter?

    Dann 769+952 nachgeladen. ???? bei einem Verbrauch von 400? Das kommt mir sehr komisch vor. Das führt mich schon zur nächsten Frage :

    Soll in der Box die Kapazität eines Akkus oder beider zusammen eingestellt werden?

    Wie kann ich die Kapazitätsanzeige Kalibrieren?

    Wie kann ich einstellen daß die richtigen Warnungen kommen ? Kapazität, Unterspannung Akku1 , Unterspannung Akku2, Die " Empfängerspannung gehört dem Empfänger nicht der BOX!

    Wie kann ich mir die verbrauchte Kapazität ansagen lassen?

    Was Passiert eigentlich bei Akkus mit einem unterschiedlichen innenwiderstand wird die Kapazität akkugenau überwacht?


    MfG

    Falko Dietsch

  • Hallo,

    das sind jetzt ein bisschen viel Fragen auf einmal. Die meisten werden damit beantwortet das Graupner eine unvollständige und nicht richtige Dokumentation der Telemetrie Schnittstelle liefert. Die BaseLog wurde danach gemacht, darum die falschen Alarme.


    Sie werden immer mehr in den Akku reinladen als Sie ihm entnehmen- das ist vollkommen normal - physikalisch/chemisch bedingt.


    Der Innewiderstand des Akkus spielt keine Rolle- die Entnahme wird ja gemessen und nicht über die Spannungsanzeige definiert.


    Wir werden diese Alarme demnächt berichtigen.

  • Danke für die Info.

    Das Graupner das nicht richtig macht ist sicherlich schlecht. Dennoch können andere Zubehörfirmen (Mikrokopter, unisens ec. ) selbst Open sorce Projekte DJI to Hott , Multiwii, NAZE32 ec. die Hotttelemetrie. Da denke ich das es für den Marktführer unter den Empfängerstromversorgungen auch kein Problem sein sollte.

    Hab da hier mal etwas rausgesucht vielleicht hilft das weiter .

    struct HOTT_GAM_MSG {
    byte start_byte; //#01 start byte constant value 0x7c
    byte gam_sensor_id; //#02 EAM sensort id. constat value 0x8d=GENRAL AIR MODULE
    byte warning_beeps; //#03 1=A 2=B ... 0x1a=Z 0 = no alarm
    /* VOICE OR BIP WARNINGS
    Alarme sonore A.. Z, octet correspondant 1 à 26
    0x00 00 0 No alarm
    0x01 01 A
    0x02 02 B Negative Difference 2 B
    0x03 03 C Negative Difference 1 C
    0x04 04 D
    0x05 05 E
    0x06 06 F Min. Sensor 1 temp. F
    0x07 07 G Min. Sensor 2 temp. G
    0x08 08 H Max. Sensor 1 temp. H
    0x09 09 I Max. Sensor 2 temp. I
    0xA 10 J Max. Sens. 1 voltage J
    0xB 11 K Max. Sens. 2 voltage K
    0xC 12 L
    0xD 13 M Positive Difference 2 M
    0xE 14 N Positive Difference 1 N
    0xF 15 O Min. Altitude O
    0x10 16 P Min. Power Voltage P // We use this one for Battery Warning
    0x11 17 Q Min. Cell voltage Q
    0x12 18 R Min. Sens. 1 voltage R
    0x13 19 S Min. Sens. 2 voltage S
    0x14 20 T Minimum RPM T
    0x15 21 U
    0x16 22 V Max. used capacity V
    0x17 23 W Max. Current W
    0x18 24 X Max. Power Voltage X
    0x19 25 Y Maximum RPM Y
    0x1A 26 Z Max. Altitude Z

    Gefunden auf https://github.com/openXsensor…ster/Hott%20doc/Message.h

    Aber nun nochmal einige Fragen die mich noch bewegen.

    1. Die Kapazität die an der Box eingestellt wird ist das ein Akku oder beide zusammen? Das die entnommenen und nachgeladenen Werte differieren ist schon klar.

    2. Kann man die Akkus im angesteckten Zustand laden?

    3. Wie hoch ist der Ruhestrom , soll man die Akkus bei längeren Pausen abziehen?

    Habe heute noch einmal entladen . an den linken Ausgang hatte ich eine bei 5,7v ; 4,5A ziehende Heizplatte als Last angeteckt, rechts Empfänger und 2 Servos. Die Kapazitätswarnung habe ich auf 1000 gestellt. Nachgeladen habe ich dann 1128 und 1078 die Differenz ist denke ich normal. Was mich aber wundert ist daß nur die rechte Anzeige zurückgegangen ist.

    https://photos.app.goo.gl/5SUUiWLLxQPqMMMl1

  • Hallo,


    die Liste haben wir uns auch schon selbst rausgemessen. Alles da.

    1. Die Kapazität ist natürlich für einen Akku

    2. Nur einen nach dem anderen im angesteckten Zustand. Z.B. mit einem seperaten Ladeanschluss am Akku. Oder eben mit den PowerBox Akkus, da kann man auch gleichzeitig laden

    3. Der Ruhestrom ist <10µA. Selbst über ein Jahr kaum Entladung

    4. Die beiden Ausgänge sind innen zusammenhängend, sielt also keine Rolle wo es angesteckt wird.

    5. Wenn nur eine Seite zählt ist was kaputt.

  • Na das geht ja gut los. 40 Jahre Modellbau in denen ich einfach einen Akku eingesteckt habe und nie einen Schalter oder so benutzt habe weil ich davon ausgehe was nicht dran ist kann nicht kaputt gehen. Die erste Akkuweich nach 3 Flügen defekt.Traue mich jetzt nicht mehr damit zu fliegen hab die nochmal geteste und ein Video gemacht.

    https://photos.app.goo.gl/wHG9HKLRJsMILCV02

    Ausgebaut und eingepackt. Sende ich morgen zu Ihnen.

  • Hallo,


    ganz ehrlich: die Baselog ist eine unserer robustesten Weichen... ich bin sehr gespannt was da nicht geht!

    In Ihrem Video sehe ich dass Sie die ganz schön belasten- haben Sie mal auf den Kühlkörper gelangt? Wie lange haben Sie die 10A Dauerbelastung angelegt? Die Weiche hält das aus, klar, aber mit der Realität hat diese Belastung wenig zu tun.

  • Die Zeit habe ich nicht gemessen glaube so 5 Minuten wird bei den 10A nicht mal handwarm, ist ja auch für mehr spezifiziert. Das habe ich nur gemacht um nicht den ganzen Tag warten zu müssen bis die Servos im Stand die Kapatität entnehmen.

    Bitte schauen Sie mal woran das liegt. Das ist mir halt erst beim 3. Flug aufgefallen daher kann ich jetzt gar nicht sagen ob das von Anfang an so war.


    MfG

    Falko Dietsch