Mercury in Doppeldecker

  • Hallo,


    ich habe die Mercury in meiner Krill Ultimate installiert. Habe aber ein kleines Problem mit den Querrudern...


    Da ja die Ulti 2 Querruder Pro Seite hat (unten und oben) will ich diese natürlich ja auch individuell einstellen können.

    Mein erste Idee war es für alles in der Mercury zu speichern und über das Servomatching die Wege für jedes Querruder einzustellen, da man aber hier ja nur die Endpunkte einstellen kann, und leider nicht die Mitte, wurde diese Idee verworfen.


    Jetzt habe ich alles im Sender eingestellt. Aber beim Setup der Mercury erkennt die Software entweder nur Kanal 2+3 (Querruder links unten/oben) oder 8+9 (QR recht unten/oben).


    Irgendwie ist mir jetzt nicht richtig klar wie die Querruder mit der Mercury richtig einstelle.


    Hat jemand hier vielleicht eine Idee?


    Gruss


    Laurent

  • Hallo,

    Man kann doch die Mitte im Servomatching einstellen! Nur die Endpunkte wäre ja Mist... Die Mercury kann nur 2 Kanäle für den Querruderkreisel. Damit hat man mehrere Möglichkeiten:

    1. Man kreiselt nur die unteren Querruder (2+3), die oberen als Direkt Kanal vom Sender aus

    2. Man macht die Querruder mit Servomatching zusammen und kreiselt alle 4


    Dem Kreisel ist das letztendlich egal- über die Gain bekommt man in beiden Fällen die gleiche Wirkung

  • Die Landeklappen werden vom Sender von einem Kanal angesteuert.

    Die Mercury verteilt an Ausgang E und K. Über Servomatching habe ich mit ausgehängten Gestängen das Reverse und den maximalen Weg in beide Richtungen eingestellt. Bis dahin hat alles geklappt.


    Die Mittestelllung stimmt noch nicht. Ich möchte das Servo nicht nochmal ausbauen, um den Servoarm neu einzuhängen. Die Zahnung lässt eine kleine Einstellung meist auch nicht zu.


    Wie kann ich die Mitte von Output E oder K angeleichen?