iGyro 3e Gain Problem

  • Hallo Richard,


    ich bin mit meinem Latein am Ende und bekomme ein Gain-Problem einfach nicht in den Griff. Mein Flieger schaukelt sich auf Quer und Höre viel zu schnell auf (Details weiter unten). Als Einleitung möchte ich anmerken, dass dies wahrscheinlich der 25te Jet ist, den ich für mich oder im Auftrag von Kunden baue. Erfahrung mit nahezu allen Powerbox Produkten habe ich ebenfalls seit vielen vielen Jahren. Also bitte keine Anfänger Ratschläge wie "Stelle sicher, dass der Kreisel sicher befestigt ist und die Wirkrichtung richtig eingestellt ist". Oder "schaue doch mal auf die Servos oder Anlenkungen, dass diese kein Spiel haben".


    Mein Problemkind ist ein Carf J-10 Jet, ausgestattet mit Jeti Central Box & R3 Empfängern, MKS 777 Servos und zwei Powerbox iGyro 3e Kreiseln. Beide Kreisel haben die neueste V4 Software. Kreisel 1 hat AIL A und ELE A für die beiden Flächen-Servos, ELE B für die Canards und Rud für das Seitenruder angeschlossen, AIL B ist nicht belegt. Die 4-fach Gain Funktion ist natürlich NICHT aktiviert. Kreisel 2 ist nur für den Vektor, dieser ist bisher aber noch gar nicht eingeschaltet worden, um mein Problem einzugrenzen. Habe testweise mal ein GPS an den Hauptkreisel angesteckt und dann den Airspeed Faktor erhöht, dies hat jedoch keinerlei Verbesserung gebracht.


    Wichtig zu erwähnen ist auch, dass dies meine zweite J-10 ist und die erste fast mit denselben Komponenten ausgerüstet war. Schwerpunkt, Ausschläge und Servo Arm Länge waren gleich. Der einzige Unterschied war die Verwendung einer PB Mercury und zusätzlich einem 1e für die Canards. Diese erste J-10 fühlte sich perfekt neutral und super stabil an, soweit ich mich erinnere hatte ich auf allen Achsen 100% in der PB Software und 50% Gain im Sender für Normalflug und 80% Gain für 3D.


    Diese neue J-10 fliegt geradeaus super stabil, egal bei wieviel Wind, denke ich jedoch nur daran entweder Quer und Höhe GLEICHZEITIG zu benutzen, wird sie mehr als nur unruhig. Bei meinem ersten Flug habe ich mit denselben Settings wie meine alte J-10 begonnen, die Bocksprünge beim ersten Turn kann ich kaum beschreiben. Ein leichtes Pendeln um die Quer-Achse ist immer noch da, obwohl ich mittlerweile Quer und Höhe in der PB Software auf 60% herunter geregelt habe und mit lediglich 30% Master Gain im Sender fliege. Das Modell benötigt definitiv weit höhere Gain Werte um halbwegs ruhig zu fliegen, an ein weiteres Aufdrehen ist aber wegen der starken Schwingungen aber gar nicht zu denken.


    Somit frage ich mich, woran kann dies liegen, dass ich in meiner ersten J-10 mit 50% bzw. 80% Gain fliegen konnte, ohne dass diese unruhig wurde und mit nun mit nahezu denselben Komponenten bei rechnerisch 18% Gain am Ende des Möglichen angekommen bin?


    Gruß aus Florida


    Thomas

  • Hallo,


    ein Regelkreis wie der Gyro einer ist, ist dann optimal eingestellt wenn er sich gerade an der Grenze des Übersteuerns befindet. Wenn der Gyro also bei den eingestellten Werten sich aufschaukelt geht nicht mehr.

    Weil Du aber schreibst wenn man Quer und Höhe zusammen steuert: Bist Du sicher dass im Sender kein Delta eingestellt ist sondern nur im Gyro?

  • Hallo,


    ein Regelkreis wie der Gyro einer ist, ist dann optimal eingestellt wenn er sich gerade an der Grenze des Übersteuerns befindet. Wenn der Gyro also bei den eingestellten Werten sich aufschaukelt geht nicht mehr.

    Weil Du aber schreibst wenn man Quer und Höhe zusammen steuert: Bist Du sicher dass im Sender kein Delta eingestellt ist sondern nur im Gyro?

    Richard,


    natürlich ist im Sender nur 1x Quer und 1x Höhe und kein Delta Mischer eingestellt. Deine Aussage ist natürlich theoretisch richtig, aber wie kann es sein, dass sich zwei gleiche Modelle mit nahezu identischen Komponenten so unterschiedlich verhalten?


    Thomas

  • Hallo,

    naja - identisch sind die ja nicht. Das eine ist eine Mercury, das andere ein iGyro3e? Natürlich werden sich beide Modelle fliegerisch gleich anfühlen, sofern alle Servos und Anlenkhebel, Schwerpunkt usw. gleich sind.

    Die Gainwerte sind aber sicher nicht identisch. Die Gyro Sensoren haben ne ordentliche Streung...