evtl. ein Sparkswitch Problem?

  • Sehr geehrter Herr Deutsch und geehrtes Powerbox Team...


    Ich weiss noch nicht wirklich woran es Liegt , aber mein Fliegerkollege fliegt zum erstem mal eine nagelneue Verbrenner Extra330 SC,

    Ausstattungen wie Motor und Servos, Powerbox Prof und sind alle nagelneu mit Aktuellen Updates,

    Ebenfalls betreibt er einen SparkSwitch Pro auf 5,9V eingestellt mit 2S an einem DLA64.. Es gibt Momente wie gestern da fliegt man ohne Problem einen ganzen Tank leer mit den wildesten Kunstflug kapriolen.

    Und heute bekomme ich wieder die Info von ihm Motor ist wieder einmal mitten im Flug (3-4 min) ausgegangen !


    Aufgefallen ist bis jetzt nur das die Drehzahlanzeige während des Fluges öfters immer wieder 0 anzeigt und dann wieder die Werte liefert , zwischendurch kam auch die Meldung "Spannung"

    von der HOTT Telemetrie,es kam auch schon vor das keine Drehzahlanzeige vorlag ..


    Kann es möglich sein das der Sparkswitch hier evtl eigenmächtig handelt und den Motor abstellt ?

    wie gesagt ich habe die Maschine gestern hart ran genommen und da ist nix passiert .!?(:?:

  • Hallo,

    wie ist den die Hott Telemetrie dort angeschlossen? Wenn die auf der Seite der Zündung angeschlossen ist, holt man sich eventuell Störung aus der Zündung direkt in den Empfänger. Dazu haben wir den SparkSwitch Pro. Damit bleibt Zündung und Telemetrie optisch vom Empfänger getrennt.


    Die Zündung verträgt ja 2s - eventuell kann er ja einfach mal ohne Zündschalter fliegen. Wenn das allerdings so sporadisch ist hilft ein Flug nicht um das zu verifizieren.

  • es geht hier um den Pro.

    Hatte ich doch so geschrieben 🙄.


    Ansonsten halt Y-Kabel am GR18 und darauf dann Powerbox Professional und Spark Switch Pro.


    Ein Flug wird evtl nicht reichen .aber 4 mal reicht bestimmt den Sporadisch ist hier schon häufiger....

  • Hallo Richard , möchte hier kurz meine Erfahrungen teilen, auch für andere ..!

    Wir haben den Sparkswitch Pro an der Zündung überbrückt.

    Am Sparkswitsch pro liegt der fehler ascheinend nicht, auch die Einstellung 5,9V ist der Zündung des DLA64 egal den der Motor ging auch diesmal wieder einfach aus . Seitdem wir gestern 4 Flüge ohne Haube fliegen trat der Fehler nicht auf, somit würde ich jetzt vermuten das wir ein Thermisches Problem haben ,



    Es bleibt allerdings das Problem das die Drehzahlanzeige während des Fluges öfters immer wieder 0 anzeigt und dann wieder die Werte liefert , zwischendurch kam auch die Meldung "Spannung" ond auf dem Display wird für etwa 1-2 Sec 0 Volt angezeigt.


    von der HOTT Telemetrie,es kam auch schon vor das keine Drehzahlanzeige vorlag ..

    Auch die Temperaturanzeige ist nicht korrekt . Bei Sensor 1 wurde bei "Kaltem Motor -19Grad und auf sensor ich glaube 3Grad angezeigt ,das kann nicht passen !

  • Hallo, ich habe das Update nochmals ausgeführt, obwohl das verbinden eine qual ist....bzw, war. Es bedarf min 5 Versuche für die Verbindung...

    Nachdem wir bei der Maschine weitere Frischluft für den Vergaser realisiert hatten ging sie Gestern trotzdem während des Fluges wieder aus.. Danach haben wir versucht den Motor neu zu starten., ohne Erfolg.

    Nachdem wir Kerzen und Zündung geprüft hatten, stellte sich herraus das der Zűndschalter defekt ist und nicht mehr schaltet.


    Michael wird sich in den nächsten Tagen an euch wenden bzgl Prüfung...


    Jetzt kommt wieder meine Befürchtung von April auf, das der Zündschalter die ganze Zeit das Problem war und er einfach den Motor wärend des Fluges kurz unterbrochen hat. Denn man hatte vorher ja schon gesehen das Drehzahl Messungen immer wieder mal weg waren und kurz darauf wieder angezeit wurden.

    Jetzt allerdings schaltet er nicht mehr durch, obwohl die LED für das Schaltsignal leuchtet...


    Gruß Thomas