Funktionen der CORE: Wunschliste

  • Hallo!


    Seit 3 Wochen habe ich die Core in Betrieb und bisher mal zwei Modelle durch angelegt, jaja, die Zeit. Zuerst muss ich sagen, dass dies alles technisch ne tolle Sache ist und echt auch bis auf Kleinigkeiten sehr gut funktioniert. Allerdings fehlen natürlich noch zahlreiche Funktionen, die aber teils schon bald absehrbar sind (wie Sprachausgabe,...). Mir fehlen aber auch noch einige doch wichtige "Komfort" Features, die ein Sender in der Klasse in irgendeiner Form können muss.

    Nach einem Gespräch mit Richard auf der Segelflugmesse, hat er angeregt doch hier mal einen Threat zu starten, damit solche Wünsche mal erfasst sind und eventuell diskutiert werden können. Ob und wie das dann übernommen wird / werden kann, muss dann eh Powerbox entscheiden. Jeden Eintrag genauer zu formulieren ist sicher besser, als nur Schlagworte zu nennen :-). Wäre natürlich klasse, wenn ihr solche "Wünsche" hier liked (recht im Eintrag), damit es vielleicht eine Wertung des Eintrags nach Beliebtheit gibt.

  • Zubehör: beiliegende Aufkleber


    Die kleinen schwarzen, diskreten, beiliegenden Aufkleber finde ich echt ne gute Idee - wenn da Funktionen drauf stehen würden. Die Schalterbezeichnung ist wenig hilfreich, da die Schalter ohnehin automatisch im Sender erkannt werden. Wenn die Aufkleber aber mit halbwegs universellen Wörtern bedruckt wären, dann könnte man sie direkt am Sender zum Schalter kleben und hätte eine Info welche Funktion da drauf liegt wenn man es (noch) nicht auswendig weiß oder vergessen hat. Meine Vorschläge, sicher nicht vollständig:


    GEAR, FLAP, MOTOR, RATE, GAIN, SMOKE, CUT, EJECT, OPEN, UNI, LIGHT, START, STOP, MODE, DROP, GYRO, SPOILER, RESET, TRIM


    Klar kann sowas jeder machen, aber es macht halt Sinn wenn das gleich in guter Qualität beiliegt und nicht rumgebastelt werden muss. Bei Menge kostet das ja kaum was...

  • Zubehör: schematische Übersicht


    Ähnlich wie vorhin aber als persönliche Doku, Programmier und Lernhilfe. Eventuell könnt ihr ein nettes Schema Bild der Core erstellen, auf denen alle Schalter/Geber zu sehen sind und beschriftet werden können. Im besten Fall auf einer Folie/folierten Karte, die man löschen kann. Darf aber nicht größer als A5 sein, damit man es immer zur Hand hat.

    Ich mach das seit Jahren: kleines Bild erstellen, folieren und dann mit Edding die Funktionen der Schalter drauf schreiben. Beim Programmieren des Sender hat man dann immer eine Vorlage um für die gleiche Funktion auch immer den gleichen Geber zu verwenden. Das hilft enorm Fehler zu vermeiden und nicht immer bei einem anderen Modell nachsehen zu müssen.


    Wieder, sowas kann natürlich jeder selber machen. Aber wenn man eh 3D Daten und solche Schema Bilder hat, ist es viel leichter und viel hochwertiger als eine Bastellösung.

  • Widget: Schalterstellung (Vorflug Kontrolle)


    Das Widget System der Core ist sicher eine der überragenden Funktionen und Alleinstellungsmerkmal des Senders. Leider fehlt mir eine Funktion komplett: wie erkenne ich beim, oder besser vor Einschalten des Modell, dass die Schalter/Geber richtig stehen?


    Ist das Fahrwerk wirklich draußen geschaltet? Sonst Einschalten, blopp, Modell liegt am Boden weil der Schalter vom Fahrwerk doch falsch war...

    Ist der Motor wirklich aus? Ist zwar meistens kein Problem mehr weil der Regler nicht frei gibt, aber drauf verlassen...

    Ist der Smoke aus? Nicht gesehen, Pumpe oder Ventil fluten das Schubrohr und beim Start gibts Feuer...


    Es gibt sicher noch mehr Beispiele, wo man seine Schaltfunktionen oder Geber sehen möchte, nicht alle sind sicherheitsrelevant aber dennoch sinnvoll (Licht, Rate, individuelle Mischer,...). Die Anzeige des Servowegs geht ja schon per Widget, nur sagt das meist nichts aus wenn da irgendein Wert steht.


    Somit wäre es der Oberhammer ein Widget zu haben, bei dem man einen Geber auswählen kann und dann jeder Stellung einen Text und eine Farbe gibt - das wird dann am Display angezeigt.


    1. Schritt: ganz ohne Einfluss auf das Übertragungssystem, Stellung des Gebers wird nur per Text und Farbe angezeigt. Wenn man richtig zuordnet, dann weiß man: vor dem Einschalten muss alles auf grün sein, bevor ich mein Modell einschalte

    2. Schritt: es wäre natürlich gut, wenn man per Haken anwählen kann, ob die Sprachausgabe die Stellung/Betätigung auch ausgibt

    3. Schritt: Empfänger gibt erst frei, wenn alle Funktionen beim Einschalten wirklich auf grün stehen (wurde auch per Haken ausgewählt als Vorflugkontrolle)


    Ich glaube das ist einer der Komfortfunktionen, die ich aktuell am meisten vermisste und mich daran hindern mehr Modelle umzustellen...

  • Modellkategorien


    Das wurde hier schon genannt, die Kategorien sind begrenzt sinnvoll angelegt. Es wird wohl kaum wer ein Auto mit der Core fahren, dafür habe ich zahlreiche Jets, Motormodelle, Segelmodelle und auch Helis und Drohnen, die ich kategorisieren würde. Im alten System habe ich immer mal ein Leerzeichen oder einen "-" in der Modellliste angelegt um Trennungen zu haben. Die Kategorien sind für mich also echt der richtige Ansatz - es muss aber gehen diese neu anzulegen, löschen oder zumindest umzubenennen (ebenso einen Schema Bildervorrat).

    Ebenfalls muss man Modelle über die Kategorien hinweg kopieren/verschieben können. 3h Programmierarbeit beim 15 Servo Segler und er ist in der falschen Kategorie :-(. Export geht zwar aus USB, aber es gibt offenbar noch keinen Import um ihn über diesen Weg in eine andere zu bekommen


    Und ebenso weil es thematisch passt und vielleicht auch schon mal irgendwo gesagt wurde: ich konnte die Modellbilder nicht anpassen - zumindest ein Bildervorrat mit Schema Bildern sollte vorhanden sein.

  • Logische Schalter


    Sind eine extrem geniale Möglichkeit um komplexere Abhängigkeiten zu realisieren, bzw. wenn der originale Geber nicht so will wie man ihn braucht. Man kann aber nur AND und OR verknüpfen. Es gibt leider keine NOT / INVERS bei der Schalterauswahl selber (damit auch kein NAND und NOR).


    Ist aber nicht nur bei den logischen Schaltern, sondern bei allen Schaltern so: wenn ich z.B. den Motor aus vorne haben will weil ich es gewöhnt bin, geht das über den ServoCut nicht, weil der immer nur hinten beim Schalter aktiv ist. Weil es bei den logischen Schaltern auch kein Invertierung gibt, kann man auch nicht darüber gehen.


    Kann natürlich sein, dass ich das irgendwo übersehen haben. Hab aber lange gesucht als ich das "Licht AUS" am Schalter "vorne" haben wollte, realisiert über ServoCut, wollte aber perdu nur auf Schalter "hinten" gehen...

  • Choke on.
    I have a servo for choke on/off, and move the servo using SW-LT in toggle mode to move the choke.
    I then have the servo on the main display, where it shows -46% when on, and + 20% when off.
    It would be nice to have it say on/off instead of -46%/+20%

    (Like it does for the Sparkswitch Pro on/off)

  • Modell-Laufzeit (Uhr) zurücksetzen

    Rückstellen der Modelllaufzeit (Uhr) auf 0:00 (z.B. mit Resetfunktion)


    Begründung

    • Nach abgeschlossener Programmierung möchte ich die "Werkstatt-Zeit" nicht bei der Modellflugzeit dabei haben
    • Auswertungen der Flugstunden pro Modell pro Saison; und da müsste man die Zeit danach zurückstellen können.
    • Habe Modell-Templates/Vorlagen erstellt, damit ich die Servo- und Schalterbelegung und Screens nicht immer neu definieren muss. Dort werden die "Modellzeiten" auch mitkopiert. Möchte bei neuen Modellen auch bei Null starten

  • Differenzierung Querruder/V-Leitwerk

    Für die Querruder brauche ich eine Möglichkeit die Differenzierung einzustellen. Ma kann das zwar hilfsweise über Funktionen machen, aber direkt ist einfacher.

    D.h. für jedes Klappenpaar (Querruder, Flaps, …, V-Leitwerk) muß die Differenzierung individuell einstellbar sein. Darüber hinaus müssen diese Werte in jeder Flugphase einzeln veränderbar sein.

  • Wenn ich das System richtig verstanden habe, dann wird so eine Funktion wie Differenzierung oder andere vorgefertigte Mischer nicht so einfach möglich sein weil die Core ja komplett offen und frei programmierbar ist. Woher soll der Mischer denn wissen, welche Servos zum Querruder gehören, welches Paare sind und welche nach oben und nach unten gehen, stelle ich mir bei dem Programmierkonzept extrem, eigentlich unmöglich vor wenn man nicht jedes speziell definieren will. Noch dazu, kann man das ja eh über die Kurven und Endwege einstellen - eine Grundeinstellung auf gleiche Ausschläge muss man ohnehin vorher immer machen. Aber mit der Ergänzung von hippo56 kommt mir ein anderer Vorschlag in den Kopf:


    gewählte Parameter per Analogeber oder Trimmung im Flug verändern


    Durch das Touch ist es halt unmöglich im Flug den Prozentwert eines Mischer, einen Endausschlag, einen Punkt einer Kurve oder z.B. auch die Differenzierung einzustellen, man kann einfach nicht lange genug auf das Display gucken und das antippen.


    Wäre es nicht cool und wahrscheinlich auch nicht allzu schwer realisierbar, wenn man den gerade gewählte Parameter auf einen Analoggeber, digitalen Trimmer oder Tastenpaar "mappen" könnte. z.B. durch Langdruck und Bestätigung des gewünschten, temporären Gebers - wenn aktiv dann irgendeine deutliche Farbmarkierung am Display. Somit wären beide Endpunkte der Kurve für die Differenzierung auswählbar und können im Flug eingestellt werden. Solange der Sender eingeschaltet bleibt, kann der Wert über den Geber verändert werden. Nach dem Ausschalten ist wieder alles normal und der Wert soll natürlich gespeichert bleiben.


    Das trifft natürlich sehr, sehr viele Funktionen: Höhe einstellen bei den Flaps und Spoiler, Seitenruder beim Uni Mix, Höhenruder beim Kurvenmischer, Dual- und Exporaten, Kreisel Gain... Ist im Prinzip ne deutlich fortgeschrittene Trimm Funktion, die man bei jedem Parameter auswählen können sollte. Viiieeel besser als jedes mal landen leicht verändern und wieder probieren.

  • Hallo urlo

    Du hast hier eine Möglichkeit zu den Wünschen der Anwender aufgemacht. Kaum gibt es andere Vorschläge, sprichst Du deutlich dagegen. Das ist relativ ungeschickt.

    Zur Differenzierung: die gehört zum normalen Umfeld einer Flugzeugaerodynamik, also muß man die hier letztlich auch abbilden können. Auch in der Ausprägung, daß für jedes Klappenpaar ein indivdueller Wert und darüber hinaus in jeder Flugphase anders möglich sein muß, und damit natürlich einstellbar.

    Das zum Thema Differenzierung

    Zum zweiten Thema erfolgt noch ein Statement, man verliert sonst die Übersicht; wie Du es auch am Anfang gemacht hast

    Gruß Tk7

  • Zum Thema Parametrierung im Flug: Es gibt bei MPX ein gutes Beispiel wie sowas aussehen könnte:

    Man kann vor dem Flug einen speziellen Geber für einen Parameter auswählen, im Flug den Geber freigeben und bei Bedarf verstellen. Den Wert ist dann gleich an der entsprechenden Stelle gespeichert.

    Für den nächsten Flug wird dann evtl. ein anderer Parameter ausgewählt.

    Beispielsweise kann man so relativ einfach den Höhenruderanteil für den Motor herausfinden.

    Bei MPX gibt es übrigens zwei solche speziellen Geber, damit kann man dann gleich im ersten Flug die Grundeinstellungen für Motor auf Höhe und für Butterfly auf Höhe machen

    Ganz bewußt spreche ich hier von Parametereinstellung und nicht von Trimmung (ist eine Untergruppe)

    Gruß Tk7

  • ...Du hast hier eine Möglichkeit zu den Wünschen der Anwender aufgemacht. Kaum gibt es andere Vorschläge, sprichst Du deutlich dagegen. Das ist relativ ungeschickt...

    Da hast du Recht. Ich wollte eigentlich extra Diskussionen über solche Sachen raus lassen, damit der Threat nicht chaotisch wird und fange dann selber an, sorry. Richard, oder Powerbox ganz allgemein, kann sich eh nur Dinge hier ansehen und muss selber bewerten was in welchem Rahmen geht :-)

  • Logische Schalter


    Ist aber nicht nur bei den logischen Schaltern, sondern bei allen Schaltern so: wenn ich z.B. den Motor aus vorne haben will weil ich es gewöhnt bin, geht das über den ServoCut nicht, weil der immer nur hinten beim Schalter aktiv ist. Weil es bei den logischen Schaltern auch kein Invertierung gibt, kann man auch nicht darüber gehen.

    Als kleine Ergänzung, es geht. Zwar keine richtiges logisches NOT, aber in der Einstellung des Schalter ist schon die Invertierung möglich. Eigentlich eh einfach, muss man nur wissen, daher hier gerne nochmal zur Erklärung:


    Wenn man seinen Geber/Schalter auswählt bekommt man die grafische Übersicht über den grünen, roten und den gelben Mittel/Totbereich. Es ist auch klar, dass man den Mittelbereich da verändern kann.


    Man kann aber auch rot und grün tauschen, in dem man über den ganzen Bereich wischt, also im Prinzip den grünen Bereich rüber zum roten Bereich "dropt", bzw. anders rum.


    Es geht also, vielleicht nicht ganz so selbsterklärend. Daher wäre ein Eintrag/Button/Pfeil zum invertieren eine Option in die einfache Bedienbarkeit, nur als Vorschlag...

  • Lock/Sperre des Bildschirms für Seitenwechsel deaktivieren (links / rechts)

    Ich bin "Langflieger" und möchte ab und zu auf dem Screen nach links oder rechts scrollen (jetzt muss ich immer erst Unlock drücken).


    • Variante 1: In Settings "Sperren = nie" als Auswahl ermöglichen
    • Variante 2: Nur die Programmierfunktionen sollen gesperrt sein/bleiben, Seitenwechsel ist immer erlaubt
  • Automatischer Seitenwechsel (Screen) anhand eines Ereignisses

    Wenn ich z.B. den Schalter xyz betätige, oder ein anderes (Telemetrie)-Ereignis stattfindet, Wechsel des Screens auf hinterlegte Seite x von y


    Beispiele:

    Ich schalte den Motor ein --> die Anzeige wechselt zur Seite mit Telemetrie-Details zum Motor, wie z.B. Drehzahl, Temperatur, Stromverbrauch, usw.

    Ich schalte das Variometer ein --> die Anzeige wechselt zur Seite mit Details zu Segelflug mit der Anzeige von Höhe, Geschwindigkeit, Distanz, usw.


    Da gäbe es sicher noch weitere gute Beispiele...

  • Lock/Sperre des Bildschirms für Seitenwechsel deaktivieren (links / rechts)

    Ich bin "Langflieger" und möchte ab und zu auf dem Screen nach links oder rechts scrollen (jetzt muss ich immer erst Unlock drücken).


    • Variante 1: In Settings "Sperren = nie" als Auswahl ermöglichen
    • Variante 2: Nur die Programmierfunktionen sollen gesperrt sein/bleiben, Seitenwechsel ist immer erlaubt

    Ist im neuen Update (Variante 1) gelöst worden, danke