Linearer Spannungsregler

  • Ich benutze einen YGE 80 V4 mit BEC 5,5 Volt und überlege als Pufferakku einen LiFe anzuschließen. Die zu hohe Spannung möchte ich mit Ihrem linearen Spannungsregler auf 5,3 Volt reduzieren. Für den YGE Regler und das BEC ist das laut YGE problemlos o.k. Wie sieht das in Bezug auf den linearen Spannungsregler aus? Geht das?

  • Hallo, ganz einfach. Ein Empfängereingang Regler mit BEC, zweiter Empfängereingang mit dem Pufferakku geregelt über den linearen Spannungsregler als Backup für den Fall, dass der BEC schlapp machen sollte. So haben wir das jedenfalls immer gemacht, wenn wir früher einen NiMhakku zur Puffern eingesetzt haben. Allerdings war da natürlich aufgrund der geringeren Spannung kein Spannungsregler notwendig.

  • Noch eine Ergänzung: Wäre mein Problem mit der zusätzlichen Verwendung eines Optipower Bec Guard zu lösen? Oder schlagen Sie eine andere Lösung von PowerBox-Systems vor? Leider habe ich nur sehr wenig Platz!

  • Vielen Dank für die Rückmeldung. Das heißt, ich kann das System auch nur mit einem Akku betreiben. Also ein Eingang mit BEC Versorgung und einen zweiten Eingang mit der Powerbox Sensor als Redundanz, oder habe ich das falsch verstanden?