Mercury SRS Torque roll Mode

  • Hallo

    Ich bin heute zum ersten mal mit meiner Mercury SRS geflogen. Installiert in einer SuperXtra

    Dazu habe ich ein paar Fragen;

    1.Beim einfliegen konnte ich kein Aufschwingen feststellen auch nicht bei 100% gain. Habe mich dann für 75%entschieden zum anfangen. Was sind übliche Werte für solche Modelle?

    2. Im Torqueroll Mode (FM3 Gain 100%) nickt das Modell nach vorne, das heisst das Höhenruder greift zu spät ein. Woran kann das liegen? Die anderen Achsen regeln einwandfrei.

    3. Gemäss Techn. Daten ist die Betriebstemp. -30 bis +75 Grad C

    Ich kann die Unterseite der Platine gerade noch so anfassen nach den Flug. Schätzungsweise 60 Grad C. Ab welcher Temp. wirds kritisch und was kann im schlimmsten Fall passieren? Totalausfall? Wo wird diese Temp. gemessen?

    Ich habe auch während den Einstellarbeiten schon festgestellt, das die Platine ordentlich warm wurde (damals noch ohne die zusätzliche Abwärme vom Schalldämpfer)


    Vielen Dank für die Rückmeldung


    Gruss Matthias

  • Hallo,


    1. Das ist bei einem Kunstflugmodell sehr untypisch - wurde mit den maximalen Ausschlägen die Endpunkte schon mal bewegt? GPS eingabut und zeigt Empfang an?

    2. Bitte prüfen ob alle Achsen auch wirklich im Heading Hild Modus arbeiten

    3. Welche und wieviele Servos sind verbaut, sind alle sauebr gematcht? Für 3m Maschinen empfehlen wir die Mercury nicht mehr - hier finde ich keine Angabe welche Größe das Modell hat!

  • Hallo Richard


    1. Ja wie beschrieben in der Bedienungsanleitung - max. Ausschläge für das Prozedere vor dem Einstellflug. GPS ist aktiv / auf Empfang. Was sind denn übliche Werte?

    Wo kann man das nachträglich sehen/einstellen welche Achse Heading hold sein soll?

    Das finde ich jetzt ziemlich ärgerlich. Ich habe genau deswegen vor dem Kauf nachgefragt, ob diese Powerbox passt für dieses Modell!

    Es sind 2 pro Querruder, 4 fürs Höhenruder, 2 für Seitenruder. Alles Hitec 24kg Servos

    3.1m SuperXtra (Carf)

    Welche Box ist stattdessen Empfohlen?

  • Hallo,

    die Anzahl Servos ist ok. Die Platte wird so 50-60° haben, ab ada fühlt es sich so an als würde man sich verbrennen, der Weiche macht das aber nichts. Ich denke aber das Servomatching sollte man überprüfen.


    Das Heading prüfen Sie indem Sie die Maschine am Boden bewegen. Die Ruder müssen ausschlagen und solange dort stehen blleiben bis es wieder in der ursprünglichen Position ist.


    Üblich Werte beim normalen Fliegen wären: 20-30%


    Wie ist der Weg im Sender bei Normalflug? Ich vermute mal unglückliche Anlenkungen!

  • Hallo

    Habe das heute nochmals überprüft, heading ist aktiv. Aber die Masch will nach vorne kippen. Der Korrekturausschlag auf dem Elev. reicht nicht aus. Kann man das evtl anpassen?

    Für den Normalflug hab ich Dualrate programmiert und die wird für die Torquerolle auf max gestellt. Die Ruderauschläge reichen grundsätzlich aus.


    Warum werden denn die Mercury SRS nicht empfohlen für diese Modelle?

    Welches Produkt wäre dann das richtige?

  • Hallo,


    wie gesagt wenn die Gain auf 100% steht und das Modell immer noch nicht schwingt liegt es wahrscheinlich an unglüglich gewählten Hebellängen. Erneut die Frage: wie groß sind die Ausschläge?


    Um so größer die Modelle desto mehr und stärkere Servos werden verbaut. Wenn die Weiche das von 8,4V auf 6 runterregelnmuss entseht wärme. Die Royal SRS z.B. hat dann 4 Regler verbaut und eine größere Kühlfläche.

    Ich denke aber das es bei Ihnen passt - das Servomatching muss aber passen!