PowerBox Royal RRS mit 2 Graupner GR-24 Empfänger

  • Guten Tag Richard

    Ich habe 2 Graupner GR-24 Empfänger mit PowerBox Royal RRS verbunden. Muss ich bei den Empfänger etwas beim CH OUT TYPE: SAME ändern?

    Bis jetzt funktionieren die alle Servos über die PowerBox, ein Problem habe ich sobald ich vom 2. Empfänger den Gaskanal vom Empfänger in der Powerbox einstecke.

    Ist der 2. Empfänger mit dem Gaskanal verbunden und starte ich die PowerBox neu, sind einige Servo die vorher funktionierten Strom los.

    Der Gaskanal geht auf die Turbinen Steuerung, welche beim einschalten der PowerBox noch nicht mit dem Turbinen Akku verbunden ist.

    Danke für die Antwort.

    MfG Toni

  • Hallo,


    man hat zwei Möglickeiten die Empfänger Umschaltung zu realisieren:


    1. Man nutzt die FS1 und FS2 Eingänge mit einem seperaten Kanal aus den Empfängern. Dieser kanal muss wenn alles o.k. ist auf 0% stehen. Im Failsafe Fall auf +100% gehen. Das FS kann man im Empfänger einstellen.


    2. Man schaltet im Fehler Fall den Kanal ab der auf dem Steckplatz 1 eingesteckt ist. Soweit ich weiß ich auch das bei Graupner möglich.

  • Guten Abend


    Leider bin ich dem Gebiet wirklich Anfänger.

    Ich habe die beiden Möglichkeiten versucht zu realisieren.

    Leider bekomme ich bei beiden Möglichkeiten den Fehler, wenn der Gaskanal1 im Rx2 eingesteckt ist.

    Ist der 2. Empfänger mit dem Gaskanal verbunden und starte ich die PowerBox neu, sind einige Servo die vorher funktionierten Strom los.


    Bei der 2. Variante, meinen Sie den Fail Save Kanal abschalten? Im Empfänger?

    Müssen die beiden Eingänge FS1 und FS2 auch am Empfänger angeschlossen sein?

  • Also lassen wir mal die Gaskanalvariante.


    Ja- FS1 ist z.B. Kanal 8 vom Empfanger 1 und FS2 ist kanal 8 vom Empfänger 2.

    Der Ausgang 8 muss jetzt so eingestellt werden dass er im Failsafe Fall auf Endausschlag läuft. Man kann das gut mit einem Schalter im Sender einlernen den man danach deaktiviert.

  • Sorry, ich hatte noch einen Fehler in der Verkabelung am Empfänger II waren die Kabel am Kanal 5 und 6 verpolt eingesteckt. Daher funktionierten nur alle Servo, wenn der Empfänger I aktiv war. :(


    Wie oben beschrieben habe ich jetzt alles noch einmal gemacht.


    Die Einstellungen habe ich an meinem Graupner Sender MZ-32 gemacht.


    - FS1 habe ich am Kanal 8 vom Empfanger 1 und FS2 habe ich am Kanal 8 vom Empfänger 2 mit je einem Y-Kabel verbunden.

    - An den beiden Y-Kabel habe ich je ein Servo angeschlossen.

    - Bei den Geber habe ich einen 2 stufigen Schalter konfiguriert. 0% - 100% Mit dem Schalter konnte ich jetzt die beiden Servo steuern 0% oder 100%.

    - Der Schalter für die Servo musste auf voll Ausschlag 100% geschalten sein.

    - Im Menü Fail Safe habe ich das Feld Position angewählt. Durch drücken auf das baue Feld wird der Wert vom Schalter 100% übernommen. Jetzt Speichern

    - Jetzt den den Empfänger Rx2 am Sender auswählen und den Wert im Fail Safe Menü noch einmal Speichern.

    - Den Schalter habe ich jetzt wieder bei den Geber gelöscht.

    - Wird jetzt das Senden am Sender ausgeschaltet bewegen sich die Servo von 0% auf 100%.

    - Beim einschalten des Senden, gehen die Servo von 100% zurück auf 0%

    - Jetzt noch die Kontrollen nach der Anleitung von PowerBox RRS. FS1 ausziehen der Pfeil wechselt vom I auf II. usw. :)


    Vielen Dank für die Hilfe. MfG Toni