Posts by mcr01

    SALVE,

    wo stecke ich beim I-Gyro SRS das 2. SR Servo ein?

    Ist das dann ein eigener Kanal, oder wird das nur intern gematcht?

    Ich benötige einen eigenen Kanal, weil die Ruder getrennt von einander angesteuert werden müssen, Velox Jet mit Doppelrumpf, hier sollen die Ruder zum Landen jeweil nach außen gestellt werden.


    Alle Servos werden direkt am Gyro, bzw über eine Weiche (ohne Bus) eingesteckt.


    GPS soll auch genutzt werden.


    Welche Einstellung muss ich im Gyro machen und die Funktion nutzen zu können?

    Die Anleitunhg schweigt sich da aus.


    Gruß

    Thomas

    Salve,

    ich baue gerade einen kleinen Speedjet mit Kolibri T35 in Deltakonfiguration (ich willen auf jeden Fall über 400KmH).

    Eingebaut wird ein 3E mit GPS.

    Jetzt hat der Flieger in den Flugphasen deutlich unterschiedliche Ruderausschläge.

    Start Landung z. BSp. HR ± 25mm, Speed ± 15mm, QR 7 zu 14.

    Welche Ausschlaege soll ich einlerne, die grossen koennten beim speed flug zu haeftig sein die kleinen bei der Landung evtl. zu wenig.

    Das neue update ist hier evtl kontraproduktiv?


    Fliegt man so ein Modell [berhaupt im Atitute Assist wenn ja auch bei der Landung?


    Kann ich die Gps-Werte ueber V-Kabel evtl auch als Jetitelemetrie nutzen?

    Moechte ja schon wissen ob ich meinen Ziel von 400+ naeher komme.


    Gruss

    Thomas

    Salve,

    hab das jetzt mal so eingestellt und prinzipell funktioniert das ABER:


    Wenn ich das UDI-Kabel raus ziehe funktioniert der Empfänger vermeintlich immer noch weil er über EX mit dem Datenausgang der Mercury verbunden ist und dadurch weiterhin Strom bekommt.

    Der Sender meint es ist alles in Ordnung und meldet keinen Sigalverlust, obwohl über UDI nix mehr kommt.


    Ich sach mal: Suboptimal.


    Gruß

    Thomas

    Hallo,

    ich möchte einen Jeti REX 3 an der Mercury verwenden.

    Der Empfänger kann UDI-16 schon standartmäßig.


    Welchen Softwarestand habt ihr schon getestet und wie sind die Einstellungen?


    Kann ich an der Mecury 1x RSat (SW 3.24-UDI 16) und 1x REX, beide mit UDI-16, zusammen betreiben?


    Gruß

    Thomas

    Salve,

    war zwischenzeitlich noch ein paar Mal fliegen.

    Manchmal sind Schwingungen da, manchmal nicht.


    Jetzt gibt es ein neues Phänomen.

    Der Flieger macht unkontrollierte "Sprünge".

    5 Minuten fliegen ohne Problem, egal ob Heading oder Dämpfung und in jedem Geschwindigkeitsbreich.

    Und plötzlich hat der Flieger auf Tief einen Haken geschlagen.

    Gyro auf FM1 (aus) und wieder ein und alles geht wieder.


    Heute trat ein Pendeln über die Hoch- und Längsachse auf.

    Auch hier Gyro auf FM1 und wieder auf FM2 und es war wieder Ruhe.


    So richtig Vertrauen habe ich momentan nicht in die Mercury, gerad wenn sie mich bei etwas windigen Bedingungen beim Landen unterstützen soll und dann plötzlich einen Haken auf tief macht.


    Ist eine Mercury aus der 1, Serie, gab es da evtl. Probleme mit den Sensoren?


    Habe eine 2. Mercury in einem noch nicht geflogenen Eurosport, da trauen ich mich nicht die zu verwenden.


    Gruß

    Thomas

    Hallo Ingmar,

    hast recht, genau so ging das.

    Habe mich da irgendwie verzettelt.

    In der Mercury die Servos auf Mitte und Symetrischen Endausschläge eingestellt.

    Die gewünschten Ausschläge dann mit dem assymetrischen Dualrate in der DC24 für HR und QR eingestellt.

    Funktioniert so 100%.


    DANKE


    Gruß

    Thomas

    Hallo Ingmar,

    Habe ich gestern in alle möglichen Richtungen versucht.

    Man kann hier zwar die Ausschläge einstellen, aber es bleibt dann trotzdem bei der Asymetrie für HR UND QR oder bei der Symetrie für BEIDES.

    Würde in diesem Fall der Symetrie den Vorzug geben, weil der Flieger dann gerade rollt.

    Da liegt die Endberechnung der Wege dann wohl in der Mercury.


    Aber wenn du das schon mal hin bekommen hast, dann beschreibe bitte deinen genauen Lösungsweg, oder ist das nur eine Vermutung welche du hast, dass es funktionieren könnte?


    Gruß

    Thomas

    Salve,

    habe eine Mercury in einem Eurosport mit Vector installiert.

    Jeder Flügel hat 1 Servo, also Delta L und Delta R.

    Die Bauanleitung gibt assymetrische Ausschläge für HR und symetrische für QR an.

    HR +45mm, -35mm; QR ±30mm

    Wenn ich jetzt im Sender (Jeti DC24) den Modelltyp auf 1QR und 1HR stelle und in der Mercury Delta aktiviere kann ich diese asymetischen HR und gleichzeitig symetrischen QR Wege nicht einstellen.

    HR geht asymetrisch, QR dann aber auch.

    Egal ob ich die Grundausschläge für HR oder QR im Mercury Servomatching, oder im Sender über das jeweilige Servo HR und QR einstelle, es funktioniert nicht die Kombination von symetrischen und asymetrischen Ausschlägen.

    Mein Sender hat einen Delta-Mischer, welcher das kann.

    Was muss ich in der Mercury einstellen um den Deltamischer des Senders zu nutzen?

    Geht aber wahrscheinlich nicht, weil die Mercury ja zwingend wissen muss, dass beide Servos mit dem HR- und QR-Gyro angesteuert werden müssen. Bei einem normalen Leitwerksflieger werden die Servos ja strickt getrennt angesteuert, sonst würde der Flieger bei HR-Korektur ne Rolle fliegen.

    Gibt es eine Lösung wo man das mit der Mercury umsetzen kann?

    Man müsste nicht nur Delta L und R einstellen können, sondern Delta-Höhe R und L sowie Delta-Quer R und L.

    Gruß

    Thomas

    Salve,

    ich habe eine Avanti mit Gyro auf SR (Ruder A) und Vector Seite (Ruder B).


    Als ich damals hier im Forum gefragt habe, ob ich das Bugradlenkservo auch noch kreiseln kann, hies es hier dass dies nicht geht und die Gyroausgänge nur 2x pro Axchse vorhanden sind.


    Gruß

    Thomas

    Hallo,

    dieses Thema hatte ich schon vor längerer Zeit mal angesprochen.

    Warum kann ich nicht, neben den gesetzen Ausgängen vom Assistenten, für die Gyro Achsen noch frei Ausgänge zu weisen?

    Dann wäre es sogar möglich 6 Flächenservos kreiseln zu lassen, oder trotz voller Belegung für die Ruder + Vector auch noch das Bugrad auf den Gyro zu nehmen etc.

    Der Cortex Pro oder auch der MPX Wingstabi können das.


    Ist ja "nur" eine Softwaresache.


    Gruß

    Thomas

    Salve,
    mal anders erklärt ev. verstehst du es dann besser:
    dein Servotest gibt einen Ausschlag auf Tief.
    Gleichzeitig gibt dein Servotest einen Ausschlag auf QR links, also linkes Ruder hoch.
    Somit heben sich beide Ausschläge auf, weil gleichzeitig Tief und QR hoch geht ja schlecht, also bleibt als Weg nur der 1cm über.


    Wenn du die Knüppel am Sender mit der Hand bewegst greift ja der programmierte Deltamischer und alles past wie es soll.
    Beim Servotest werden die Signale direkt und ohne dass sie über einen Mischer laufen an die Servos ausgegeben


    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.


    Gruß
    Thomas