Posts by loby

    Hallo, ich habe den S32 jetzt erhalten und bin voll begeistert von dem Teil. Genau das ist das Richtige bei dem Telemetrie-Durcheinander an Protokollen. Wenn der S32 nächstes Jahr um das Core Protokoll erweitert wird, kann man in Bezug auf Regler alles machen.


    Grüsse

    Gerd

    Bin ich bei euch. Entweder ist die API so beschnitten, dass man nix anstellen kann, also den Empf. lahmlegen kann, oder man kann alles und bekommt Probleme mit der Stabilität. Ich habe das bei der Jeti noch nicht ausprobiert und habe keine Erfahrung damit. Da ich aber auch Software entwickle und ein Arduino Fan bin, reizt das Thema selbst zu Programmieren immer. Ob man es "braucht" ist im Fall der Funke ja eher fraglich, ausser man vermisst eine Funktion und da hoffe ich auf die Flexibilität des Herstellers.


    Vielen Dank für die Infos dazu.

    Grüsse

    Gerd

    Hallo,

    der S32 (Jlog 3) von http://j-log.eu/ kann die Telemetrie aller gängigen ESC Hersteller, auch Hobbywing und Kontronik, auf alle gängigen Funken Hersteller umsetzten. Laut Forum dort hat jemand das Thema einbinden des Core Protokolls schon angesprochen. Der Herr Thomas Wankowski, wohl der Entwickler/Hersteller der Geräte, wusste nichts von der Core und hat auch schon angedeutet, dass er keine Zeit hat das einzubauen. Die Forumeinträge dazu sind vom August.

    Haben sie in der Zwischenzeit evtl. Kontakt zu denen? Dieses S32 Teil ist extrem interessant, da es die Telemetriedaten der meisten ESCs auf dem Markt auf alle Funken Protokolle umwandelt. Also der ideale Kompromiss wenn der ESC nicht selbst kann.


    Grüsse

    Gerd

    Also nochmal: Wir arbeiten dran! Wenn es soweit ist, geben wir ein Statement raus! Es ist doch Winter - man kann doch gerade eh kaum raus?!

    Ja, das bestreitet auch niemand. Das ist auch gut so. Es ist auch bemerkenswert und Bestätigung, wenn das Konzept aufgeht bzgl. des Protokolls, was die Begeisterung von Herrn Dirk Bubley ausdrückt. Deshalb "unterstützen" die Vorbesteller das Produkt, trotz der "Risiken". Es spricht auch niemand den Kraftakt ab, der es bedeutet in so kurzer Zeit die Funke auf den Markt zu bringen. Ganz bestimmt nicht, das ist extrem bewundernswert!

    Machen sie aber das tolle Gefühl etwas Neues zu unterstützen (ja, das machen "early birds" auch) nicht kaputt. Neben der sehr offenen Art und Weise, wie sie über die Technik kommunizieren, gehört auch dazu richtig über die Auslieferung zu informieren. Ein "Wir informieren wenn es soweit ist" kommt nicht gut an. Ich würde heute noch jeden Tag voller Ungeduld in mein Postfach zu schauen, ob sie die AB gesendet haben, wenn ich nicht nachgefragt hätte. Und nur darum geht es. Ich habe schon einige Projekte auf Kickstarter unterstützt. Die sind viel weiter weg von einem realen Produkt, geschweige denn von einem Auslieferungstermin. Aber da wird regelmässig informiert und man weiss bescheid. Zudem reden wir hier nicht von einer neuen Uhr in meiner Luxusuhrensammlung. Die braucht niemand und trotzdem wird sie der Firma aus der Hand gerissen, egal wann sie ausgeliefert wird. Die können sich "Wir informieren wenn es soweit ist" erlauben, denn da ist es egal.

    Aber das ist DIE Funke in meinem Hobby, das ich täglich auslebe (auch im Winter!). In der Regeln hat man genau eine und wer sich eine Funke für 2500 Euro kauft, der hat auch ein anderes Verhältnis zu ihr als jemand, der die Funke als Mittel zum Zweck sieht und dem es egal ist welches Branding da draufsteht. Der sagt, Hauptsache sie funkt.


    Wenn man seine alte Anlage schon verkauft hat, so wie ich und auf die Neue wartet, ist es nicht verwerflich beim Hersteller nachzufragen wann diese kommt. Da will ich, ich wiederhole mich, nicht hören "Wir informieren wenn es soweit ist". Da komme ich mir als Bittsteller vor. Ich will hören, dass es noch Probleme gibt und regelmässig informiert wird. Das muss nicht an jeden Einzelnen Käufer persönlich erfolgen. Da reicht eine Info im Forum oder auf der Webseite. Aber selbst wenn man im Zweifel jeden einzelnen "early bird" per Telefon informieren müsste, das gehört halt auch dazu. Vor allem ist es echt nicht üblich, eine Bestellung nicht zu bestätigen. Also nicht irgendwann. Keine Ahnung wie das bei den anderen early birds war, ich habe anrufen müssen, um zu erfahren ob die eingegangen ist. Hätte ja auch nicht so sein können und ich hätte es im Februar "erfahren", weil ich nichts gehört hätte. Wenn sie das überfordert, oder sie es für nicht notwendig erachten, dann ist das echt schade.

    Wenn das so daneben liegt was ich hier geschrieben habe, dann verstehe ich die Welt nicht mehr, bringt mich aber nicht um. Enttäuscht etwas, hält mich aber nicht davon ab die CORE zu kaufen.


    Ich atme jetzt tief durch und lege das beiseite, denn ich werde mich jetzt mit meiner Überbrückungsfunke meinem Hobby widmen und mich wie ein Schneekönig freuen, wenn die Core ankommt! Die Funke ist eines der wichtigsten Teile meines Hobbys, deshalb lege ich so viel Wert darauf und kaufe eine High End Funke, eine CORE von Ihnen. Das Hochgefühl kann tatsächlich keine andere Funke aktuell auf dem Markt erzeugen. Danke dafür.


    Grüsse

    Gerd

    Vielen Dank für die schnelle Info. Korrekt, da gibt es keinen Königsweg. Man ist halt automatisch davon ausgegangen, dass der Auslieferung nichts mehr im Weg steht. Lieber warte ich natürlich länger und habe dafür keine Probleme.

    Ich habe halt schon alles verkauft und habe daher keine Funke mehr. Man muss das halt verkaufen solange man noch was dafür bekommt. Dafür können sie nichts, hätte ich halt evtl. anders entschieden, wenn ich die Info gehabt hätte. Macht nix, ich hab mir jetzt eine günstige zur Überbrückung geholt.

    Nochmal, ihr Vorgehen und ihre Argumente sind gut und nachvollziehbar. Es ging mir nur darum, dass man garnichts an Info bekommen hat.

    So, jetzt ist gut. So kann ich das gut einordnen.

    Ich freue mich sehr auf die Funke und kann es kaum erwarten. Macht das tatsächlich in Ruhe, dann kommt das gut :thumbup:


    Vielen, vielen Dank.

    Grüsse

    Gerd

    Hallo Herr Deutsch,


    wie ich auf Anfrage erfahren habe ist die Vorbestellungsliste recht lang und ich war leider wohl zu spät dran, als dass ich noch in 2018 meine Core bei mir begrüssen kann. Ist schade, aber nicht schlimm, zweigt es doch, dass nicht nur 10 Leute die Funke bestellt haben :-)

    Generell möchte ich aber nicht unerwähnt lassen, dass der Informationsfluss zur Vorbestellung nicht ausgereift ist. Man erhält keine Bestellbestätigung, wodurch man nicht weiss, ob diese auch eingegangen ist (eine telefonische Nachfrage hat den Eingang dann bestätigt) und bezgl. Auslieferung habe ich auch erst nachfragen müssen, um zu erfahren, dass ich erst in 2019 mit der Core rechnen kann, dabei ist auch noch völlig offen gelassen worden wann. Könnte nach der Info auch im Sommer sein.

    Wie immer geht es um den Informationsfluss und nicht um die Tatsache an sich. Wenn man da etwas kommunikativer wäre, wäre alles bestens.


    Vielen Dank

    Grüsse

    Gerd

    Ja, Vielen Dank für die schnelle Antwort! Es ist einfach schon beruhigend, dass sie dem Thema ein Chance geben und das in so einem Forum auch kommunizieren. Das war auch ein Hauptgrund zu dieser Funke zu wechseln!! Ich bin bisher auch ohne so einer Überwachung ausgekommen, möchte aber mit dem Schritt zu der Core natürlich das Gefühl haben, da werden einige der Wünsche, die bisher zu kompliziert oder garnicht möglich waren, erfüllt. Alles wird nicht gehen, aber was sie bisher verlauten liessen, lässt den Schluss zu, dass sie offene Ohren für solche Wünsche haben. Das ist DER Grund, der mich eine 2500 Euro teure Funke kaufen liess :-)

    Fliegen kann ich mit der nicht besser, aber ich habe das Gefühl die Entwicklung der Funke und dem Biotop darum, hat gerade erst begonnen. Bei vielen anderen Herstellern ist das alles schon am Ende, geschweige denn man könnte mit denen reden.

    :thumbup:

    Grüsse

    Gerd

    Hallo,

    marap : Sorry hatte ich nicht nachgelesen.

    Ich hatte den LIPOWatch früher schon mal angesehen und so verstanden, dass man den an den UniLog 2 hängt und so die Daten per Telemetrie bekommt. Das ging damals aber nur bis 6s, weshalb ich das dann nicht angegangen bin. Dazu kam, dass ich mir mit den Anbindung an die Futaba nicht sicher war und keine Lust auf Basteln hatte.

    Ich fliege ausschliesslich Elektro. Fläche und Heli. Speziell bei den Helis wäre diese Lipo Einzelüberwachung sehr gut und das halt auch mit 12s oder mehr. Also ich wäre schon sehr daran interessiert hier eine saubere und einfache Lösung in Verbindung mit der Core zu haben.

    Gruss

    Gerd

    Nachricht von Kontronik:


    Aktuell haben wir noch nicht eingeplant das Telemetrieprotokoll in unsere Regler zu implementieren.

    Sollte die Nachfrage steigen, werden wir über eine Implementation nachdenken.


    Mit freundlichen Grüßen aus Rottenburg


    Da kann ich ja nur hoffen, dass ein paar zukünftige Core Besitzer Kontronik fliegen. evtl. mal eine Umfrage starten.


    Grüsse

    Gerd

    Hallo Herr Deutsch,

    nochmal zu den Telemetrie-Daten von Reglern: Meine Anfrage bei Hobbywing bringt wohl nichts. Ich habe aktuell alle Regler von Hobbywing. Da ich, so wie dann auch mit der Core, eher hochwertige Komponenten nehme, wäre es interessant auch von hochwertigeren Regler-Herstellern die Telemetriedaten auslesen zu können. Hier im Forum haben sie YGE aufgezeigt, die das Protokoll übernehmen. Sind das die einzigen bisher?

    Was ist z.B. mit Kontronik? Welche Hersteller haben sie bisher angesprochen?

    Ich möchte die Regler-Daten mit der Core dann direkt abgreifen und nicht mehr mit extra Sensoren (Drehzahl und Amp). Ich würde dann auch die Regler austauschen, aber wo geht die Reise hin?


    Vielen Dank

    Grüsse

    Gerd

    Ich habe meine Anfrage bei Hobbywing bzgl. Telemetrie aus deren ESCs mit der Core nochmals gesendet, da ich bisher noch nichts von denen gehört habe.


    Gibt es schon näheres zum Auslieferungstermin? Klappt das im Dezember?


    Grüsse

    Gerd

    Hallo Mario und Ingmar,

    ok, verstanden. Falls mein Kollege nicht auch die Core nimmt, werde ich es dann so mit seiner Jeti probieren. Vielen Dank!!!


    Grüsse

    Gerd

    Hallo Ingmar,


    vestehe ich das richtig? Der R3L ist ein Empfänger. Mit entsprechender Firmware würde ich den (Strom vorausgesetzt) mit einem Kabel an die Core stecken. So wäre das praktisch "kabellos" zur Übertragung?

    Es geht mir tatsächlich darum die (meine) Core dann als Schüler zu nutzen. Ich lerne noch beim Heli dazu und mehrere Vereinskollegen, die mir helfen haben Jeti. Bisher hatte ich zwei Futaba, wobei die Zweite so umgebaut (Mode) war, dass die Kollegen diese als Lehrer-Funke nutzen konnten. Da ich nun das gesamte Futaba Equipment verkauft habe in Erwartung der Core, überlege ich wie ich dann das Thema angehe. Eine zweite Core könnte zwar evtl. bei einem Vereinskollegen noch dazu kommen, das hängt aber davon ab, ob er mit der Core als Pultsender zurecht kommt.

    Merci

    Grüsse

    Gerd