Vergleich GPSIII direkt und an Mercury

  • Hallo zusammen,

    bei der Auswertung der GPS Logdaten ist mir aufgefallen, dass es einen deutlichen Qualitätsunterschied bei der GPS Position gibt. In einem meiner Modelle habe ich GPSIII direkt an meine PB Empfänger angeschlossen. Das Ergebnis ist sehr gut. Die Flugroute zeigt keine "Aussetzer" oder Sprünge.


    In meinem anderen Modell ist der GPS III an eine Mercury angeschlossen. Hier habe ich ständige "Sprünge" in der Position, was an dem Rechteckmuster in dem Bild ganz gut erkennen ist:

    Die Einbauposition in meinem zweiten Modell ist im Rumpf ganz oben (keine Kohle und weit weg von anderen elektronischen Komponenten).

    Woran liegt das? Doch an der Position oder "verfälscht" die Mercury die Positionsdaten?

    Vielen Dank schon mal und viele Grüße,

    Bernd

  • Hallo,

    das sieht eher aus wie zeitweilige Aussetzer.Wenn wieder Signal da ist springt es mit den Linien an den neuen Punkt.

    Gibts ein Bild vom Einbau?

    Können Sie die beiden GPS mal Gegenseitig tauschen?

  • Heute habe ich den GPS Sensor auf meinen Segler montiert und direkt am Empfänger angeschlossen. Die Daten werden "unverfälscht" und ohne Positionssprünge übertragen. Woran kann das nun liegen? Doch an der Einbauposition oder passiert damit was in der Mercury? Ist irgendwie schwer vorzustellen?

  • Die Auswertung der GPS Daten zeigt, dass die GPS Werte immer wieder einfrieren:

    In dem Auszug der Daten ist zu sehen, dass für ca. 13 Sekunden die GPS Daten unverändert bleiben, alle anderen Werte, wie beispielsweise IASpeed werden korrekt übertragen. Das kommt während des gesamten Flugs immer wieder vor.

  • Mit einem anderen GPSIII (neuestes Software Update) tritt der Effekt auch auf, aber etwas seltener und mit jeweils weniger Versatz..

    Jetzt ist die Frage, ist die neue Software oder der Wechsel des Sensors verantwortlich?

  • Das kann ich leider nicht herausfinden... Wenn das andere GPS trotz Update sich so verhält wie vorher liegt es vielleicht doch an der Einbauposition

    Guten Morgen,

    inzwischen habe ich selber noch einiges ausprobiert und auch Logdateien von Core-Kollegen ausgewertet. Immer dann, wenn das GPS an einer Mercury (oder auch Royal) hängt, tritt das Phänomen auf. Direkt am Empfänger angeschlossen werden "perfekte Daten" geloggt, auch bei vermeintlich nicht optimaler Einbauposition.
    Viele Grüße,
    Bernd

  • Hallo Hobbykollegen


    Das Problem mit den Aussetzern habe ich auch, 2 ganz unterschiedliche Flieger.

    1x Ultra Flash mit Royal und GPS 2

    1x Bellanca mit Mercury und GPS 3

    komisch ist auch die Darstellung mit Google Earth oder anderen GPX Viewern, da ist die Flugstrecke immer quer zur Piste aufgezeichnet.

    Die Software ist überall auf dem letzten Stand, die GPS Sensoren habe ich untereinander getauscht


    Gruss

    Markus

  • Hoi zäme


    Ich habe keine Aussetzer. Jedoch habe ich wie Markus 13 festgestellt, dass die Aufzeichnung im GPX-Viewer (Siehe Anhang) ebenfalls um 90 Grad verschoben zur Pistenachse sind. So fliege ich nie. Ebenso stimmen die aufgezeichneten Wege in Bezug auf die Länge nicht. Viel zu kurz. Einzig der Mittelpunkt stimmt. Dort stehe ich genau wenn ich fliege.

    Fernsteuerung: Mulitplex Core (M-Link) made bei Powerbox-System, Empfänger 8210 PBR-9D, 3525 GPS lll direkt am P2B angeschlossen.

    Software ist bei allen auf dem neusten Stand.


    Any ideas?


    Viele Grüsse

    Dani