PowerBox Linearregler Problem mit Fahrwerkssequenz

  • Guten Tag miteinander


    Ich betreibe folgendes Setup:

    2 mal 2S Lipo an CB200. Dann ist ein Powerbox Linearregler an einen Servoausgang gesteckt, vom Linearregler geht dann ein Doppel-V-Kabel an 3 Fahrwerkseinheiten. Diese Fahrwerkseinheiten vertragen keine 2S Lipospannung, darum der Linearregler.


    Wenn ich nun Fahrwerk einfahren schalte, fahren die Fahrwerke ein und aus, jede Einheit zeitlich versetzt, das ganze Sicher viermal, bis dann alle Beine eingefahren sind.

    Beim Befehl Fahrwerk ausfahren fahren alle normal aus.


    Fehlersuche:

    Eine Fahrwerkseinheit einzeln direkt an den Linearregler gesteckt - keine Probleme.

    Eine Fahrwerkseinheit einzeln direkt an CB200 - keine Probleme.


    Das Problem scheint wirklich das Doppel-V-Kabel vom Regler zu den Fahrwerkseinheiten zu sein. Warum auch immer. Ich dachte, der Linearregler ist genau für diese Anwendung gemacht. Um einzelne "sensiblere" Servos eine Spannungsreduktion zu gönnen.


    Kann mir jemand Rat geben, um dieses Problem zu beheben?


    Besten Dank.


    Christof

  • Hallo Richard


    Nach dem Regler kommen:


    15cm, dann die Dreiteilung, und dann zu den Hauptfahrwerken je 50cm, zum Bugfahrwerk 30cm.

    Bei Spannungseinbrüchen wäre das wohl das Problem.


    Danke für die schnelle Antwort.

  • Hallo,


    hört sich an als wären sehr hohe Spitzenströme an den Fahrwerken und die Spannung bricht ein. Wieviel Kabel kommt nach dem Regler?

    Das kann ich nachvollziehen. Die Kabel nach dem Regler sind doch recht lang.


    Aber:

    Eben habe ich folgenden Test gemacht:

    4S NiMh Akkupack mit 5.2 Volt speist einen Servotester, von dem gehen die Kabel zu den Mechaniken weg. Das funktioniert problemlos.

    Warum funktioniert es nun nicht mit dem Spannungsregler von PB Systems? Der liefert ja 5.3V und hat ja noch Kompensationsmöglichkeiten, da die CB200 von zwei mal 2S Lipos gespiesen wird.