• Hallo Herr Deutsch,


    was wird denn beim iGYRO 1e mit den 2 Slidern für Output 1 und 2 tatsächlich eingestellt, hinsichtlich der Auswirkung auf die Ruder oder Bugrad nur darauf kommt es ja an?. Es wird zwar immer mit "GAIN" hantiert. Heißt wenn man es übersetzt soviel wie Verstärkung aber was wird denn damit verstärkt? Bitte um Präzisierung.


    Weiterhin der Slider ganz links (grün/rote Bereiche). Was wird damit eingestellt hinsichtlich der Auswirkung auf die Ruder? Auch hier wird häufig der Begriff GAIN verwendet. Bitte um Entwirrung.

    Danke.

  • Hallo,

    das ist die Empfindlichkeit des Gyros. Am Besten verwenden Sie einen eingenen Kanal aus dem Empfänger und stellen das darüber ein


    Der gyro hat zwei Bereiche: Rot und Grün. In diesen bereichen können Sie zwei verschieden Charakteristiken einstelln. Zum beispiel Grün mit Heading und Rot ohne. Angewählt werden die beiden Bereiche vom Sender aus über den Gain Kanal (0 bis -100% oder 0 bis +100%)

  • Hallo Herr Deutsch,


    danke für die schnelle Reaktion, bin allerdings nicht schlauer geworden. Nochmal konkret:

    Was heißt "Empfindlichkeit des Gyros" bezogen auf die Reaktion der Ruderbewegungen, ist damit das dynamische Verhalten des Ruders gemeint? Bsp. bei hohem Gain-Wert eine schnellere Ruderbewegung (also mehr Dynamik) und bei niedrigem Gain-Wert eine langsamere Ruderbewegung (also weniger Dynamik)?

    Das Rot ohne HD und Grün mit HD ist, habe ich schon rausbekommen. Nur auch hier die Frage: Was ist die Auswirkung dieser Einstellung auf die Ruder?

    Wie man die Werte einstellt weiß ich.

    Vielen Dank.

  • Hallo,


    nicht schnellere Bewegung: mehr Bewegung.

    Der Heading ist wenn aktiviert nur bei Neutralstellung aktiv. Sobald man steuert geht er in den Dämpfungsmodus

    Bei Querruder unbedingt empfohlen, Höhenruder geschmacksache, Seitenruder geht nicht - das modell will sonst nicht um die Kurve

  • Hallo Herr Deutsch,


    danke, muss aber leider nochmal nachhaken:

    Mit GAIN ist also die Empfindlichkeit des Gyros gemeint. Im Ergebnis führt dies Ihrer Antwort nach aber zu "mehr" Ruderbewegung, also größerer Ruderausschlag. Ist dem wirklich so? Falls ja, ist m.E.n. die Bezeichnung "GYRO Empfindlichkeit" dafür technisch irreführend.

    Ich möchte mit Heading das seitliche Ausbrechen des Modells mit Zweibeinfahrwerk vermeiden. Aktiviere also dafür Heading, das ich nach dem Start mit einem Schalter abschalte. Also nach dem Abheben die ganze iGYRO 1e Wirkung ausgeschaltet ist und somit gar kein Dämpfungsmodus stattfindet. Das das Modell ansonsten nicht um die Kurve geht leuchtet mir ein.


    Gruß