asymetrischer + symetrischer Deltamischer?

  • Salve,

    habe eine Mercury in einem Eurosport mit Vector installiert.

    Jeder Flügel hat 1 Servo, also Delta L und Delta R.

    Die Bauanleitung gibt assymetrische Ausschläge für HR und symetrische für QR an.

    HR +45mm, -35mm; QR ±30mm

    Wenn ich jetzt im Sender (Jeti DC24) den Modelltyp auf 1QR und 1HR stelle und in der Mercury Delta aktiviere kann ich diese asymetischen HR und gleichzeitig symetrischen QR Wege nicht einstellen.

    HR geht asymetrisch, QR dann aber auch.

    Egal ob ich die Grundausschläge für HR oder QR im Mercury Servomatching, oder im Sender über das jeweilige Servo HR und QR einstelle, es funktioniert nicht die Kombination von symetrischen und asymetrischen Ausschlägen.

    Mein Sender hat einen Delta-Mischer, welcher das kann.

    Was muss ich in der Mercury einstellen um den Deltamischer des Senders zu nutzen?

    Geht aber wahrscheinlich nicht, weil die Mercury ja zwingend wissen muss, dass beide Servos mit dem HR- und QR-Gyro angesteuert werden müssen. Bei einem normalen Leitwerksflieger werden die Servos ja strickt getrennt angesteuert, sonst würde der Flieger bei HR-Korektur ne Rolle fliegen.

    Gibt es eine Lösung wo man das mit der Mercury umsetzen kann?

    Man müsste nicht nur Delta L und R einstellen können, sondern Delta-Höhe R und L sowie Delta-Quer R und L.

    Gruß

    Thomas

  • Hallo,


    richtig- das ist dann immer symetrisch. Spielt aber ja keine Rolle. Machen Sie auf Tiefe auch 45mm. Steuert man ja ohnehin wenig.


    Der Deltamischer muss in der Mercury erfolgen- ansonsten funktioniert der heading nicht und wenn man z.B. Quer steuert blendet sich auch der Höhenruderkreisel aus.

  • Hallo Ingmar,

    Habe ich gestern in alle möglichen Richtungen versucht.

    Man kann hier zwar die Ausschläge einstellen, aber es bleibt dann trotzdem bei der Asymetrie für HR UND QR oder bei der Symetrie für BEIDES.

    Würde in diesem Fall der Symetrie den Vorzug geben, weil der Flieger dann gerade rollt.

    Da liegt die Endberechnung der Wege dann wohl in der Mercury.


    Aber wenn du das schon mal hin bekommen hast, dann beschreibe bitte deinen genauen Lösungsweg, oder ist das nur eine Vermutung welche du hast, dass es funktionieren könnte?


    Gruß

    Thomas

  • Hallo Thomas,

    Du möchtest QR symmetrisch, und Höhe asymmetrisch.

    Das entspricht doch einem geringeren Weg auf Tiefe, hast Du oben geschrieben.

    Ob Du nun einfach weniger Tiefe drückst oder die Funktionskurve, im Sender, im Tiefebereich reduzierst kommt aufs gleiche raus.


    In der Powerbox muss dazu allas symmetrisch eingestell sein.

    Das wird garantiert funktionieren!

    Notfalls hängst Du hier die Modelldatei an, dann schaue ich mir das mal an.


    Ingmar

  • Hallo Ingmar,

    hast recht, genau so ging das.

    Habe mich da irgendwie verzettelt.

    In der Mercury die Servos auf Mitte und Symetrischen Endausschläge eingestellt.

    Die gewünschten Ausschläge dann mit dem assymetrischen Dualrate in der DC24 für HR und QR eingestellt.

    Funktioniert so 100%.


    DANKE


    Gruß

    Thomas