Wölbklappen Servo Einstellen Wie?

  • Hallo,

    Ich versuche gerade meinen 6 Klappen Segler einzustellen und stehe auf dem Schlauch.

    Ich hab mir für Butterfly eine Funktion Spoil-WK angelegt, damit steuere ich die Bremsfunktion auf die Wölbklappen.

    Die erste Wölbklappe ist neutral bei +75 und maximaler Ausschlag nach unten ist bei -150.

    Nun erlaubt mir die Servoeinstellung in dieser Funktion aber nur einen Weg von maximal +-200. 75 minus 200 sind aber nur -125, also fehlen mir 25 für den Maximalausschlag der WK nach unten.

    Wie komm ich jetzt auf die -150?

    Viele Grüße

    Roman

  • Ist ein von Baudis eingebautes LDS, wenn ich das verstelle geht die Klappe eher noch weiter nach oben als nach unten.

    Muss mal schauen ob ich ein künstliches Offset programmiert bekomme.

    Mechanisch ist die Klappe ja schon halb unten, wenn 0 am Servo anliegt.

  • Hallo,

    ich kann das Problem nicht elegant lösen.

    Der einzige Weg den ich gefunden habe ist die gleiche Funktion 2 mal anzulegen, damit ich die Endstellungen der Wölbklappe erreiche. Die eingestellten Servowege addieren sich dann.

    Herr Deutsch, könnten sie vielleicht doch in Erwägung ziehen den maximalen Servo Weg von 200 auf 300 zu erhöhen? Dann komme ich mit einer Funktion aus.

    Hier nochmal exemplarisch das Problem im Fall bei mechanisch optimal ausgelegter Wölbklappenanlenkung: Endanschlag oben bei 150, neutral bei 140, Endanschlag unten bei -150. Jetzt braucht’s halt ein Weg von -290 um von neutral zu Endanschlag unten zu kommen, da reichen -200 nicht, da bin ich erst bei -60.

    Oder hat jemand eine Idee?

    Gruß

    Roman

  • Roman,


    irgendwo hast du was in der Programmierung nicht io denke ich. Ich habe auch schon 2 Segler mit LDS eingestellt und die Wölbklappen fahren u.a. leicht nach oben und dann auch 90° nach unten. Mach mal paar Screenshots vom Senderbildschirm das wir helfen können.

  • Sehe ich auch so, da muß irgendwo ein Knacks drin sein

    Ich habe auch Segler mit Butterfly programmiert, geht

    Wichtig wäre, die Bilder vom Setup und vom Servo hier zu zeigen, möglichst auch mal mit entsprechender Knüppelstellung

    Ich glaube, dann kann man Dir helfen

  • Hallo,

    "300 auslenken kann kein Servo": Ja, meine KST X10 Servos machen bei plus minus 140 schluss. Bei WK neutral bei 90 fehlen mir dann aber immer noch 30 Einheiten an Servoweg, um den Endanschlag bei -140 zu erreichen ;(


    Alles andere funktioniert für mich übrigens einwandfrei und habe ich auch bereits fertig eingestellt. Also Flugphasen, lineares ausblenden Querrudergeber auf Woelbklappen wenn ich die Landeklappen per Gasknüppel betätige, Querruder die trotz voll gesetztem Butterfly (Querruder 10mm oben) auch die untere Querruderposition (-8mm) erreichen um die volle Steuerbarkeit um die Längsachse bei Butterfly zu erhalten, Kompensationen usw: Alles war nach 4h fertig, inklusive Timer und sämtlichen Feineinstellungen: Dafür vielen Dank Herr Deutsch, das es so schnell geht hätte ich nicht erwartet, tolles System! :thumbup::thumbup::thumbup:


    Jetzt zu den gewünschten Bildern von den Sendereinstellungen:

    1) Funktionen:



    2) Servowege WK Geber Spoil


    3) Servowege WK Geber Quer:


    Erläuterungen zu Bild 1:

    Ich habe die Funktion Geberquer und Geberspoil (Butterfly) jeweils einem Klappenpaar zugewiesen. Warum? Um die oben angesprochenen Sonderwünsche an Querruder und Wölbklappen zu realisieren. Den Anspruch eine Differenzierung je Flugphase unterschiedlich einzustellen habe ich nicht, daher kann ich paarweise zusammenfassen.


    Mein Problem lässt sich in Bild 2 ablesen:

    Nehmen wir das linke WK Servo #3: Neutral bei -80, Maximalausschlag nach unten bei +140 = Limit kann ich leider nicht erreichen wegen dem maximal eingebbaren Servoweg von "nur" 200. Ich komme daher bei Geber Spoil voll gesetzt nur auf +120, verschenke also 20 Steuereinheiten in Richtung WK voll ausfahren.

    Beim der rechten Wölbklappe erreiche ich 78-200=-122, fehlen also 18 Steuereinheiten.


    Wie gesagt, auch das bekomme ich hin, aber eben nur mit Dopplung der Funktionen für Spoil W. Beide Spoil W Funktionen bekommen dann exakt den Weg 110 fuer das WK Servo #3, dann erreiche ich den Endanschlag unten bei +140 da sich die Wege 2x110 zum benötigten Wegewert 220 addieren.

  • 4) Setup Funktion Spoil W:

    Flugphase Landung

    Flugphase Normal und Start (Bild von Flugphase Start nicht gezeigt, sieht aber gleich aus):


    Erläuterung: Ich hab 3 Flugphasen Landung, Normal und Start.

    Bei Landung ist der Gasknüppel (ST-A) als Geber für Spoil aktiv. Also Gasknüppel ganz vorn 0% Spoil, bei Gasknüppel ganz hinten -100% Spoil.

    Bei Flugphase Normal oder Start hat der Gasknüppel keinen Einfluss auf Spoil (Butterfly).


    5) Setup Funktion Quer W:

    Flugphase Normal und Start (Bild von Flugphase Start nicht gezeigt, sieht aber gleich aus):

    In den Flugphasen Normal und Start hat der Gasknüppel kein Einfluss auf die Setupkurve, bleibt also linear von -100% bis +100%

    Flugphase Landung:

    Hier reduziere ich den Querruderausschlag linear, je mehr ich den Spoiler (Gasknüppel) betätige:

    Gasknüppel vorn: Die WK laufen voll als Querruder mit:


    Gasknüppel in mittlerer Stellung: Weniger Querruder auf die Wölbklappen:

    Gasnknüppel ganz hinten: Voll Butterfly, kein Querruder mehr auf die Wölbklappen:

    Das "wegdimmen" der Querruderfunktion auf die Wölbklappen lässt sich genial einstellen, hat aber nichts mit meinem Probem zu tun

  • nur für das Butterflyproblem

    Du kommst offensichtlich im Setup nicht mit dem Bereich 0 bis -100 aus

    Eine Möglichkeit: Bei BF 0, rechter Rand bei Setup, fängst Du schon bei 80% an und gehst zum linken Rand auf -100%. Damit erreichst Du eine größere Spreizung.

    - Hier stand etwas, was Du wahrscheinlich nicht brauchst-

    Einfach mal probieren

  • Hallo Tk7,

    danke für den Tipp, werde ich später probieren. Eine Frage: Welche Eingangswerte stehen denn bei deinem WK Servo an für neutral und Max BF? Wenn der Betrag der Differenz kleiner 200 ist dann tritt das Problem ja nicht auf.

    Gruß

    Roman

  • DANKE TK7, Problem gelöst!!!

    Man benötigt also für die WK einen Offset, sollte die Differenz zwischen Servoeingangswert in Neutralstellung und maximal BF größer als der maximale Weg von 200 sein. Offset lässt sich wie von TK gezeigt durch die "BF auf WK" Funktionskurve einstellen, indem die Kurve nicht nur in den unteren beiden Quadranten verläuft (-100 bis 0 %) sondern linear von -100 bis zB +50% in der Flugphase Landung. Jetzt sind meine WK Mitteneinstellungen im Servomenü bei 0 und alles ist in Butter. Wichtig ist, dass für die anderen Flugphasen die Funktionskurve fix auf +50% eingestellt wird, sonst sind die WK nicht neutral sondern sind schon halb unten.

    4) Setup Funktion Spoil W NEU:

    Flugphase Normal und Start NEU (Das war mein Stolperstein, macht quasi den Offset):

    Und so sieht jetzt die Servoeinstellung aus:

    Null Butterfly:

    Hinweis: Die 50% von der Funktionskurve bei Gasknüppel vorn (0 BF) ergeben mit dem Weg von -160 bei Servo 3 genau die Neutralstellung, bei mir -80. Noch ein Hinweis: Ohne Weg kein Offset. Ich hatte hier vorher 0 Weg, da ich die WK ja eigentlich nicht durch den Spoilergeber nach oben bewegen will. Jetzt muss ich aber, sonst funtkioniert der Offset nicht.


    100% Butterfly:

    Jetzt komm ich locker auf die +-140 bei 100% BF