Impeller verzögert auf 3 Stufen Schalter ausfahren und Schub auf Drehregler

  • Hallo allerseits


    Ich habe mal wieder einen Wunsch uns stehe auf dem Schlauch.


    Mittels 3-Stufen Schalter möchte ich den Jetec Impeller ausfahren


    Schalter hinten: Mechanik eingefahren

    Schalter MItte: Mechanik draussen

    Schalter vorne: Motor läuft an auf den vorgebenen Wert (-> Funktion über Drehregler)


    Nun soll die Turbine ja bei hastigem Schalter nach vorne Schieben nicht im Rumpf anlaufen und diesen aufblasen.

    Also Verzögerung raus 1sek, rein 2sek


    Nun wenn ich aber eine neue Funktion erstelle, Geber den Schalter an vorderster Position auf Motorkanal (Regler), laufe ich Gefahr eben meinen Rumpf wie ein Ballon aufzublasen.


    Ich könnte ja wieder eine Zeitverzögerung auf den Motorschalter geben, dann wäre aber 2mal die 1sek.... im schlimmsten Fall 2 sek endloses warten.


    Die Servoanzeige läuft langsam auf 100%, jedoch der Schalter "schwupps"


    Gibt es eine Funktion die ein Geber ist, wenn der Servokanal der Mechanik bei 100% ankommt?


    Auch habe ich noch bissel Kopfzerbrechen mit Schalter und Funktion. Kann ja Drehgeber für Gasvorwahl nehmen. Diese mittels 3er Schalter auf 2 Stufen (MItte und hinten) auf 0 Prozent zu reduzieren.

    Dann ist dieser jedoch in der Mitte. Sprich Impuls 0,0


    Kurve verschieben und einfach auf -100 bezieht sich auf alle 3 Stufen..



    Verstehe ich wieder das Core-Prinzip nicht? :)


    Gruss Roman

  • Hallo


    „...laufe ich Gefahr eben meinen Rumpf wie ein Ballon aufzublasen...“


    Rein physikalisch dürfte nix passieren, da, wenn keine weitere Öffnung vor dem Impeller vorhanden, der Impeller aus dem Bug ansaugt und nach hinten wieder ausbläst. Da die Luft dort nicht entweichen kann geht sie am Impeller vorbei wieder nach vorne. Es wird eine zirkuläre Strömung generiert ? Solange alles wirklich fest ist, passiert nix ??. Allenfalls noch ein paar Kohlerovings rein zur Gewissensberuhigung ?


    Nun im Ernst:

    Hast du einen Knüppelschalter auf dem Gashebel? Wenn nicht, würde ich mir einen einbauen.

    Ich würde die vordere Position des 3-Stufenschalters ohne Funktion lassen. Allenfalls bloss einen 2-Stufenschalter nehmen (Hinten=Eingefahren, Vorne=Ausgefahren).

    Dafür mit dem Knüppelschalter ein Servo-Cut-Off auf den Gaskanal einstellen. Dann ist der Gaskanal solange inaktiv, bis der Knüppelschalter ebenfalls vorne ist. Dann funktioniert die Proportionale Steuerung mit dem Gasstick.

    Ein zweites Servo-Cut-Off wieder auf den Gaskanal aber dann aktiv schalten mit dem 2-Stufenschalter auf der Einfahrposition.

    Dann wird der Impeller in der Einfahrposition sicher abgeschaltet. Du musst dann bloss noch daran denken, dass du den Knüppelschalter anschliessend auch wieder zurücknimmst. Sonst läuft der Impeller trotzdem an. Aber solange der Knüppelschalter aus, wird ein versehentliches Anfahren des Impellers verhindert, wenn der Ausfahrschalter versehentlich aktiviert wird.


    Eventuell lässt sich das unter Umständen, ich denke mir das aktuell nur weil ich es gerade nicht nachbauen kann, mit einem virtuellen Schalter kombinieren, der den Gasstick erst frei gibt, wenn beide Servo-Cut-Off ausgeschaltet sind. Also 2-Weg-Schalter in Ausfahrposition und Knüppelschalter nach vorne. Ist einer der beiden nicht in dieser Position, kann der Impeller nicht gestartet werden. Aber das ist, wie gesagt, eine theoretische Überlegung die man erst mal testen müsste ob das geht.


    Gruss Rainer

  • Sali Rainer


    Ich fliege Handsender. Da geht Knüppelschalter nicht so gut :-)


    An Cut-Off hab ich auch schon gedacht. 3 Stufen Schalter hinen und MItte jeweils ein Cut-Off auf den Gaskanal.

    Aber dieser wirkt auch nicht Zeitverzögert, oder?


    Schalter rasch von ganz hinten nach vorne, sprich Cut-off deaktiviert und der Motor läuft an, bevor die Mechanik richtig ausgefahren ist.

    Zum Thema aufblasen. Ich habe 12S drin und einen 120A Regler. Da kommt schon ordentlich was hinten raus :-)


    Gibt es keine Möglichkeit zB. einen Logischen Schalter zu verwenden, der auf die effektive Posiiton +100 schaltet? und nicht auf den mechanischen Schalter.

    Dann könnte ich sowas wie "Schalter vorne" und "Mechanik Kanal +100" = Schieberegler von Motor frei.


    Gruss Roman

  • Hallo Roman


    Die Aktivierung einer Funktion in Abhängigkeit der Schaltgeschwindigkeit ist nicht möglich.

    Bin gerade am testen:

    Mein Vorschlag funktioniert nicht, da du einem Servo/Geber nur EIN Cut-Off zuweisen kannst. Ist das Gasservo also einem CutOff zugewiesen, steht dir das Srvo für ein zweites Cut-Off also nicht mehr zur Auswahl zur Verfügung.

    Sorry.


    Ich hab das jetzt mal probiert mit den zwei 2-Stufenschaltern links und rechts vorne unten. Die sind an einem Handsender ja einfach zu bedienen.


    Impellersteuerung via Gasknüppel links


    Rechter 2-Stufenschalter (SW-N):

    Funktion „Impeller Aus-Einfahren“ erstellen/anlegen

    Schalter oben - Impeller eingefahren

    Schalter unten - Impeller ausgefahren


    Virtuellen Schalter erstellen.

    Name: „Gas aktiv“

    Geber1: SW-N

    Im Slider so einstellen, dass rechts grün bei 80% und rot links bei 80% ist. Dann sollte der angezeigte Schalter in der oberen Stellung grün angezeigt werden.

    (Wird er rot angezeigt in der oberen Stellung, musst du die 80% Werte auf die jeweils andere Seite bringen. Das kann von der Schaltereimbaulage variieren.)


    Geber2: SW-A

    Die gleichen Einstellungen vornehmen wie am Schalter SW-N


    Als Logik stellst du „Oder“ ein


    Nun sollte am Ausgang „Ein“ angezeigt werden, wenn nur EINER der beiden Schalter nach unten zeigt. Zeigen beide Schalter nach unten, sollte am Ausgang „Aus“angezeigt werden


    Öffne das Servo-Cut-Off Menü und füge mit „+“ einen neuen Servo-Cut-Off-Schalter hinzu.

    Servo: Dein Gaskanal

    Geber: Das Feld anklicken und im anschliessenden Feld unter „V-Schalter“ den Schalter „Gas aktiv“ wählen.


    Achtung Software-Bug:

    Nach der Auswahl des logischen erscheint kein „OK“-Button. Du musst nun nochmals im Feld auf „Gas aktiv“ klicken, dass das Feld blau unterlegt ist. Nun erscheint der OK-Button.


    OK anklicken


    Im nun erscheinenden Feld unter „Position“ den Wert „-100%“ einstellen


    Fertig


    Der Gasknüppel ist nun erst aktiv, wenn beide Schalter unten sind. Wird nur einer der beiden Schalter nach oben bewegt, schaltet der Impeller sofort ab.

    Den Einfahrvorgang kannst du ja auf 2 oder 3 Sekunden verzögern, damit der Rumpf nicht aufgeblasen wird?


    Das der linke Schalter dann auch irgendwann mal nach oben gestellt werden, lässt sich leider nicht vermeiden.

    Aber das kannst du ja mit einer Textansage verknüpfen:

    Beim Ausfahrvorgang dem Schalter SW-N die Textansage:

    „Für Gasaktivierung den linken Schalter nach unten stellen“ und beim Einfahrvorgang dem Schalter SW-N die Textansage:

    „Bitte linken Schalter nach oben stellen, um den Impeller zu sichern“

    Dann erinnert dich die Core auch noch daran ????


    Gruss Rainer

  • Hoi Rainer


    danke für deine ausführliche Idee.

    Da ich in Notsituationen möglichst rasch zu Schub kommen möchte, ist eine Lösung mit 2x Schalter für mich keine Option. Schalter nach vorne ratz-fatz... mehr kommt nicht in Frage. Toll wäre eine zeitliche Verzögerung gewesen.. nun habe ich im Regler eine flache Anlauframpe programmiert.


    Per Schieberegler den Regler auf Kanal 9.

    3 Stufen Schalter Servo Cut-Off -100% auf Stellung hinten und MItte... funktioniert. Ganz simpel jedoch eben, naja.


    Irgend einen Murks über Mischer und Servokanal 8 (Mechanik) spuckt mir noch im HInterkopf. Erst wenn dieser zB. auf +95% liegt, wird Kanal 9 aktiv. Nur wie umsetzten. Hmmmm


    Gruss Roman