iGyro 3 Xtra Newbie

  • Hallo zusammen,


    ich habe bis dato noch nie einen Gyro genutzt und mir zum Testen einen iGyro 3 Xtra bestellt, den ich in einer kleinen Piper mit 1,60 Spw. teste, bevor ich ihn in ein größeres Modell packe.

    Die Lageeinstellung und die Einstellung der Wege ging wie in der Anleitung beschrieben problemlos.


    - Dann kam gestern der erste Flug, Top Speed und dann langsam den Gain hochdrehen, bis er anfängt zu zittern und dann etwas zurück.

    - Gelandet und im Sender geschaut bei wieviel Prozent Gain steht. Da konnte ich 30% ablesen.

    - Also den maximalen Weg von 100% auf 40% auf dem Kanal im Sender reduziert, damit ich feiner einstellen kann und nächster Flug

    - Wieder hat zu erst das Höhenruder gezittert, also wieder gelandet, Bluetooth Adapter dran und im Gyro das Höhenruder von Default 75% auf 60 % gedreht

    - Nächster Flug, dann Gain wieder höher gedreht, Höhenruder zittert diesmal nicht und dann langsam an das Querruder ran getastet bis das zittert und wieder leicht zurück.

    - Wieder gelandet und Gain Werte überprüft, jetzt war ich bei 32%


    Habe ich das so grundsätzlich richtig gemacht?

    Kann das sein das ich maximal 32% Gain setzen kann oder ist das zu wenig?


    Vom Gefühl her würde ich nämlich sagen, dass das Aussteuerung des Gyros auf Quer beim Landen mit Seitenwind jetzt zu Schwach ist, aber ich kann es nicht höher drehen, da er sonst ja bei Topspeed zittert. Auch auf dem Seitenruder ist es Zuwenig, da habe ich jetzt über Bluetooth von den Default 75% auf 100% erhöht. Richtig viel hat das nicht geholfen. Auch beim Rollen am Boden bleibt das Modell nicht in der Spur und ich muss mit dem Seitenruder immer dagegen steuern.


    Wahrscheinlich hängt es daran, dass ich durch meine Unwissenheit in Sachen Gyro etwas falsch gemacht habe, aber hoffentlich könnt Ihr mir weiterhelfen. :-)

    Haben die Expo Einstellungen des Senders eine negative Wirkung auf den Gyro?


    Ich habe Euch mal von den aktuellen Gyro Einstellungen ScreenShots gemacht, vielleicht seht Ihr hier ja meinen Fehler.

    Was bedeutet eigentlich auf der ersten Bildschirmseite die Einstellung 0-5 im positiven und negativen Bereich, hier steht ja standardmäßig 3?


    Vielen Dank und Grüße


    MIchael








  • Hallo,

    die herangehensweise ist soweit schon richtig. Wenn der Gyro so eingestellt ist dass alle 3 Achsen kurz vor dem Aufschwingen sind ist der optimale Gainwert erreicht.

    Wenn dass seitenruder nicht richtig wirkt, könnte man die beiden anderen nochmal um 20% senken, dann wieder alle zusammen hochdrehen.


    Ohne GPS kann natürlich keine Geschwindigkeits Kompensierung stattfinden. Das würde beim Landen gut 20% bringen!

  • Hallo Richard,


    danke für die schnelle Rückmeldung, kannst Du mir diese Beiden Fragen noch beantworten:


    - Was bedeutet eigentlich auf der ersten Bildschirmseite die Einstellung 0-5 im positiven und negativen Bereich, hier steht ja standardmäßig 3?

    - Haben die Expo Einstellungen des Senders eine negative Wirkung auf den Gyro?


    Vielen Dank und Grüße


    Michael