Powerbox Cockpit SRS mit Jeti und Stabi-Unterstützung

  • Hallo,


    ich hatte in einem Flieger vor längerer Zeit eine Cockpit SRS in Verbindung mit einer Futaba-Anlage eingesetzt. Als Empfänger fungierten 2 Futaba FASST R6308SBT die über die beiden Patch-Kabel mit der Cockpit SRS verbunden waren.

    Alle Servos waren direkt an der SRS angeschlossen. Hatt alles prima funktioniert. Dann ergab sich eine längere Zwangspause bei dem Flieger. In der Zwischenzeit habe ich ,was die Fernsteuerung angeht von Futaba auf Jeti (DS 16) gewechselt.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage:

    Ich würde das Modell mit der Cockpit SRS nun gerne wieder mit dem Jeti-RC-System in Betrieb nehmen und benötige dafür die entsprechenden Empfänger. Ausserdem würde ich gerne erstmalig ein Stabi-System sowie Telemetriegeber mit nutzen.

    Welche Komponenten sollte ich in diesem Fall verwenden? Kann ich auch bei Jeti z. B. 2 Satelitenempfänger in Kombination mit einem iGyro verwenden und alle Servos ausschließlich über die SRS betreiben?

    Oder ist es technisch sinnvoller/notwendig einen der Jeti Assist-Empfänger (z.B. REX 7 Assist) in Kombination mit einem 2ten Satelitenempfänger einzusetzen?

    Wie sähe die Anschlusskonfiguration für die Stabi-Unterstützung in Verbindung mit der SRS aus?

    Da es sich um mein erstes Modell handelt in dem ich ein Stabi-system Einsetzem möchte, bin ich hier etwas ratlos und unwissend. Mir läge sehr daran wenn das ganze nicht zu kompliziert ausfällt und "ohne technische Studiengänge" realiesierbar wäre.

    Vieleicht noch zur Erklärung in Punkto Stabi-Anforderung. Es handelt sich um einen mittelgrossen Warbird mit unkritischem Flugverhalten. Ich würde gerne erstens, die Vorteile des Stabi-Systems bei Wind und Wetter nutzen wollen und erhoffe mir zweitens, etwas mehr Ruhe bei den leicht kritischen Landeanflügen mit gesetzten Klappen, ausgefahrenem Fahrwerk usw.

    Wie sollte ich den Umbau auf Jeti realisieren


    Vielen Dank im Vorraus und Gruss

  • Okay verstehe - Danke, wäre auch die erste Option.

    Würde die andere Variante ebenfalls funktionieren?

    Also z. B. als Hauptempfänger einen Jeti REX7 mit Assist, am 2 SRS-Eingang dann den REX3 oder RSat-Empfänger für die Redundanz.

    Dies wäre dann die Konfiguration die man hätte, wenn man eine Jeti CB200 als Power-Management einsetzt.

    Würde dieser Aufbau auch mit der Cockpit SRS so funktionieren?

    Es geht mir nicht darum das ich nicht genauso gerne den iGyro3extra einsetzen würde, allerdings könnte ich aus dem Bekanntenkreis bei Einsatz des Jeti-Assist auf Hilfe bzw. Erfahrungen zurück greifen können.

  • Hallo,

    funktioniert nicht, da die Empfänger Umschaltung keine Prioritäten hat. Das heißt welcher Empfänger gerade durchgeschaltet ist, ist reiner Zufall.


    Bis Sie den jeti Assist annähernd so eingestellt haben wie den iGyro3xtra, sind Sie mit diesem schon fertig eingestellt in der Luft.

    ich will nicht sagen dass der Assist schwer einzustellen ist, habe keinen, aber einfacher als der 3xtra gehts nicht.