Setup Empfehlung an Segler

  • Hallo zusammen,


    bin mir nicht sicher ob hier im richtigen Thema aber ich frage mal


    Ein Großsegler mit etwas mehr als 6 mtr. und 4 Klappen- und 1 Störklappenservo je Fläche. Dazu natürlich Höhe, Seite, EZFW, Radbremse und E-Motor (FES). Was wäre an Stromversorgung und Empfangseinheit sinnvoll? Gewünscht wäre auch dazu Kreiselmöglichkeit für die Flächen (nehme ich immer zum landen und starten). Das ganze wäre in kompakterweise echt gut. Im Moment ist ein Wingstabi verbaut

  • Hallo,

    dazu müsste ich noch wissen ob alle Servos HV sind.

    Wenn alles HV ist könnte man die neue Pioneer nehmen, wenn nicht passt die Mercury optimal, die hat Regler drin. Bei der Pioneer kommt der Gyro extern angeschlossen, bei der Mercury ist er im Gerät schon drin

  • Danke für die Empfehlung. Sobald das Pioneer wieder lieferbar ist, werde ich das ins Auge fassen.


    Eines jedoch: es sind nur 14 Ausgänge da, das bedeutet alles ist belegt. Schleppkupplung kann ich weglassen sonst wären es 15 benötigte. Muss für die Kreiselempfindlichkeit ein Kanal davon benutzt werden ?

  • Hallo Wiolan,

    wie schaffst du so viele Kanäle zu brauchen?

    Ich habe an meiner ASG29 zwar auch 15 Ausgänge belegt, aber da habe ich:

    8* Fläche

    1* Höhe

    1*Seite

    1*Fahrwerk

    1*Bremse

    1*Klapptriebwerk

    1*Motor

    1*Schleppkupplung

    macht summa summarum 15


    Ist reine Neugier ;).

    Mit freundlichen Grüssen

    Kai Wimmer
    "Die einen kenn mich, die anderen können mich!"

  • Ich sehe meinen Fehler !

    Er schrieb 4-Klappen + 1Störklappenservo PRO Fläche !

    Ich dachte das sei ein 4-Klappenflügel mit 2 Störklappen.

    Ok, wer lesen kann ist klar im Vorteil.


    Asche auf mein Haupt ;)

    Mit freundlichen Grüssen

    Kai Wimmer
    "Die einen kenn mich, die anderen können mich!"

  • Ja und beim Wingstabi musste ich zusätzlich noch einen Kanal freilassen, für den Kreisel bzw. dessen Empfindlichkeit in Phase oder dann auch Festwert. Machte in Summe genau 16. Die vorhandene Schleppkupplung hatte ich erst gar nicht angesteuert.

  • Nachdem jetzt alles auf meinem Tisch liegt. 2 PBR26-D, Pioneer und iGyro-Sat. Wie bring ich jetzt den Empfänger dazu den Kanal 15 aus dem Dataausgang anzusteuern und natürlich gleich die Zusatzfrage Kann ich das am 2. Empfänger auch so machen? Dann hätte ich ja 16. Notfalls müsste ich halt mit einem Match-Modul die Störklappen zusammen zufassen und das Schleppservo lass ich halt wieder weg