CORE Tankuhr/Restkapazitätssensor für Elektro-Motormodelle

  • Ist in absehbarer Zeit vorgesehen, einen CORE-Sensor als Tankuhr auf den Markt zu bringen? Wenn ja, wann?

    Ich frage darum nach, weil ich eigentlich nicht Drittprodukte mit CORE-Produkten "mischen" möchte und mich das Prinzip der CORE sehr überzeugt hat. Ich komme aus der MPX-Ecke mit TX 16 und schätze sehr, dass beide Übertragungsvarianten in der CORE implementiert sind (MPX RX mit MPX Sensoren oder neu nun CORE RX mit CORE Sensoren). Letztlich war dies der Hauptgrund meines Systemwechsels um die MPX-Produkte bei mir weiterverwenden zu können aber trotz allem auslaufen zu lassen.

  • Hallo,

    ja aber das Texy ist günstiger als zu einem anderen Regler noch ein verlustbehaftetes Messgerät dazuzubauen. Vorausgesetzt es steht ohnehin eine Neuanschaffung des Reglers an...

    Die neuen Kontronikregler können mittlerweile auch Core und für Hobbywing, Castle usw. gibt es auch bereits Telemodule ähnlich dem Texy. Sowas ist bei uns auch schon auf dem Tisch...

  • Es geht um die verbleibende Kapazität im mAh im Versorgungsakku des E-Motors im Flug. Wenn er dann auch noch den aktuellen Strom in A während des Flugs unter Last messen kann, umso besser, analog dem MPX-Sensor mit der Best.-Nr. 85405. Ich weiss, ich könnte auch einen Timer programmieren, aber die Sensorik ist da komfortabler und passte doch wunderbar zur sensationellen CORE.

  • Hallo,

    anbei mal ein paar screenshots vom YGE Regler.

    Über die Kosten eines solchen Regler kann man diskutieren. Ich finde es überflüssig. Es ist eben ein Produkt aus Deutschland mit einem

    erstklassigen Service wie bei Power Box .

    Es werden doch hochwertige und teure Modell betrieben, warum darf es kein High-End Regler sein.( Ist meine Auffassung)

    VG

    Guido

  • Ich schließe mich da Guido an

    Darüberhinaus ist der Texxy kein Baustein, der nur Powerbox-YGE betrifft. Auch für andere Sender braucht es diesen Baustein. Selbst SM braucht manchmal einen zusätzlichen Anschlußbaustein für Telemetrie. Andere Telemetriesensoren sind nicht für andere Fernsteuerungen umstellbar


    Ist wohl jeweils anzupassen, je nach Besonderheiten. Am Gesamtprojekt jedenfalls ein vernachlässigbarer Posten

  • cb-elektroniks - ich hoffe, ich habe es richtig geschrieben, bietet ab Januar einen M-Link to P2Bus Konverter an. Dirk hat das Teil auch schon hier im Forum vorgestellt. Damit funktionieren dann auch MPX-Sensoren mit Powerbox Empfängern.

  • SM Modellbau hat eine Tankuhr im Unisens-E eingebaut, funktioniert tadellos im Core M-Link.


    https://www.sm-modellbau.de/UniSens-E

    Ist ja geradezu günstig, fast schon ein Schnäppchen! Was ich nicht ganz verstehe auf den Skizzen von SM/Unisens, ist die Verkabelung/Anschluss an einen Powerbox-Empfänger. Einfach am Eingang P2-Bus anschliessen und Plus Leitung des Akku vor dem Regler abgreifen? Für was ist dann der optionale Eingang/freier Kanal auf der Skizze?

    unisens-e~3.jpg

  • Optional kann mit einem freien Empfängerkanal zwischen der Übertragung von Live-, Min- und Maxwerten umge- schaltet werden. Dazu ist noch eine zweite Verbindung zwischen dem gewünschten freien Empfängerkanal und dem einzelnen Stecker am Telemetriekabel des UniSens-E nötig.

    Am Sender wird für diesen freien Kanal ein 3 Stufen Schalter programmiert, der den Kanal zwischen folgenden Werten umschalten muss:

    - 100 % 0 % + 100 %

    für die Minimalwerte (Schaltpunkt < 1,3 ms Servoimpulsbreite) für die Livewerte

    für die Maximalwerte (Schaltpunkt > 1,7 ms Servoimpulsbreite)

    Zusätzlich muss in den Einstellungen des UniSens-E die Option „Min/Max per Rx“ aktiviert werden.

    Wird diese Option nicht genutzt, kann der einzelne Empfängeranschluss des UniSens-E einfach frei bleiben.

    Im Betrieb können durch zügiges dreimaliges hin- und herschalten des 3 Stufen Schalters am Sender die Minimal- und Maximalwerte zurück gesetzt werden.

    Wenn die Kapazitätsmessung auf „immer weiter“ eingestellt ist, wird durch diesen Reset von Min/Max auch die Kapazität manuell auf 0 zurückgesetzt. Voraussetzung ist, dass das Modell nach dem Ein- schalten noch nicht in der Luft war.


    Quelle: Doku SM für Unisens-E

  • Auf dem Prinzipbild fehlt eh die Stromversorgung vom Empfänger und die Ansteuerung des Reglers durch den Empfänger

    In der Bedienungsanleitung für den unisens ist auch beschrieben, was man mit dem

    Freien Servokanal im unisens ansteuern kann

  • Hallo,


    ich finde einen externen Kapazitäts Sensor auch nicht schlecht.

    Ich überlege gerade auf die Core umzusteigen. Leider funktionieren dann meine Futaba Sensoren nicht mehr und ich möchte nicht 25 neue Regler kaufen....

    Deswegen bevorzuge ich auf jeden Fall einen externen Sensor, auch wenn er etwas Verluste generiert....


    Gruß Mark

  • Hallo Mark,

    die UnisensE-Telemetrie funktioniert einwandfrei mit dem Core. Und der Core selbst ist wirklich der Hammer. Wenn Du mal Dich in die Bedienphilosophie eingearbeitet hast (und das dauert nicht lange), dann willst Du nichts anderes mehr.


    Viele Grüße,


    Tom

  • Hallo Mark,


    ich kann Dich nur in Deiner Überlegung bestärken, ich habe den Umstieg vor wenigen Wochen von Jeti auf CORE vollzogen und habe es nicht bereut.

    Wie hier schon geschildert, harmoniert die Unisens E Telemetrie fehlerfrei mit dem CORE Sender, ich habe auch noch einige YGE LVT und auch einige Master Mezon Regler im Einsatz auch hier gibt es keine Probleme.


    Reiner