Posts by dbubled

    Hi Dominiqe,


    my last fotos were more informal for Richard what type of sensors are still available in my T18SZ.


    From what i understood from Richards sensor list is that the PBS-V60 is broadcasting it´s data at slot number 1 and 2. You can not get anything at slot 8.


    So just try to select Voltage at Slot number 1. Then 1+2 will be occupied by voltage.



    Make sure you PBS-V60 is set to Futaba. (Check with PowerBox Terminal Software).


    BR


    Dirk

    Hallo zusammen,


    aus der Sicht der Technik würde ich immer empfehlen dem P2-Bus den Vorzug zu geben.


    Punkt 1, ich habe alle 26 Servokanäle die CORE bietet im Bus.


    Punkt 2, S-bus oder auch S-bus2 hat keine vergleichbare Fehlererkennung im Bus Frame wie CORE P2Bus.



    Viele Grüße

    Dirk

    CB Elektronics

    Hi


    the PBS T250 must be connected to the P2 Bus Port. In order to feed your expander with P2 Bus Signal for the servos and the PBS T250 telemetry use a Y-cable or the PB-Dock. It doesn`t matter wich Receiver you use. All possible 4 Receivers can broadcast telemetry via P2 Bus port down to the CORE TX.


    BR


    Dirk

    CB Elektronics

    Servus Daniel,


    was passiert wenn Du die ansteigenden Alarme größer Deines Tankwertes von 2000mL festlegst!

    Sind die Dreiecke dann weg?


    Zu ansteigenden Alarme fallen mir spontan die folgenden Telemetrie Messwerte ein:


    1. IAS Geschwindigkeit (Vmax) die nicht überschritten werden darf um ein eventuelles Strukturversagen zu verhindern.

    2. Temp. max. z.B um eine bestimmte Abgastemperatur nicht zu überschreiten.

    3. G-rate max auch hier, die nicht überschritten werden darf um ein eventuelles Strukturversagen zu verhindern.


    Viele Grüße aus Schöneck


    Dirk

    CB Elektronics

    Hallo Daniel,


    Deine beiden Alarme mit 1000 und 1500mL liegen unterhalb dem Startwert von 2000mL.

    Da diese beiden Alarme typischerweise erst im laufe eines ansteigenden Wertes ausgelöst werden (würden), aber jetzt unterhalb liegen, bekommst Du ein gelbes oder rotes Warnzeichen.


    Am besten diese beiden Alarme deaktivieren oder auf einen größeren Wert als 2000mL setzen. Dann verschwindet die Warnung.


    Die zwei Alarme auf der linken "fallenden Seite" würde ich z.B. mit 500mL und 1000mL belegen.


    VG


    Dirk

    ...anbei noch dieser Link zu einem Video welches ich vor ca. 8 Monaten erstellt habe. Dabei werden auch die unterschiedlichen Quer Differenzierungen je Flugphase behandelt.




    VG


    Dirk

    Hallo Peter,


    also ich benutze für den Angang nach unterschiedlichen Quer- Differenzierung immer die Flugphasen der CORE.


    Dabei sind die folgenden Punkte wichtig:


    1. Es werden zwei Funktionen angelegt Quer links bzw. recht. Als Geber/ Steuerknüppel Deinen üblichen Stick definieren.

    2. Die eine Funktion steuert das Quer Servo links die andere das rechte Servo.

    3. Im Servo Menü haben meine Servos immer wenn möglich immer einen Servoweg von ca. +-100% oder besser mehr. Ich will die bestmögliche Auflösung/Resolution an meinem Servos haben. Hier gilt die gute alte Regel erst einmal alles mechanisch sauber einstellen.

    4. Es werden Deine drei Zustände als Flugphasen angelegt


    Zustand 1 = für keine Differenzierung,

    Zustand 2 = für geringe Differenzierung

    Zustand 3 = für größere Differenzierung


    Bei mit gibt es immer 3 Flugphasen, Start, Normal Flight und Landung. Das ist aber nur von Deinen persönlichen Wünschen abhängig.


    5. Nach dem einrichten der Flugphasen wird jeweils in den oben genannten Funktionen Quer links bzw. rechts bei Setup (Funktions Menü), der Eintrag Flight Mode auf "Single" gesetzt.


    6. Jetzt mit dem Kurveneditor die jeweilige Quer Differenzierung zu jeder der drei Flugphasen nach Deinen Wünschen im vier Quadranten Feld einstellen. Mir persönlich reicht dazu immer die einfache 3 Punkt Kurve. Der Kurveneditor lässt aber auch ein "verbiegen" der Kurve mit bis zu 33 Stützpunkten zu.



    VG

    Dirk

    CB Elektronics

    P2B-Lambert Nano converter/sensor compatible with the CORE Telemetry from PowerBox Systems


    Firmware Version 1.0


    "Best in Class Turbine Dataconverter/Sensor"



    Tailor made individual solution for the new Lambert Kolibri V10 ECU. It comes in a complete kit.


    Use and Features:

    Easy implementing, no PC is necessary! Plug and Play! Compatible with the newest Lambert V10 ECU and the fast CORE telemetry bus.


    Each of the following Kolibri turbines are supported with a individual template. Selectable at the CORE TX setup menu.


    T15, T20, T25, T30, T35, T45 und T50



    New-Lambert-ECU.jpg  P2B-Kolibri-New-GSU.jpg


    This makes the installation very easy, just select your turbine, all parameter are perfectly set then. No complicated adjustment of a fuel factor.


    The following ECU measured values are transmitted to the CORE radio control:


    1. Turbine rotational speed (RPM)
    2. EGT exhaust temperature (°C or F°)
    3. Pump Pulse value with „Armed Alarm“ (fast Flame-Out Warning)
    4. Thrust in Newton (N or lbf), matched to the type of turbine (see above)
    5. Tank content fuel amount (mL or lq oz) alarm can be set within the CORE RC TX
    6. Kerosene / fuel flow rate (mL/min. or oz/min.)
    7. Control stick gas default in %
    8. Turbine status text indication

    9. Turbine type and stick situation shown in text
    10. IAS Airspeed with optional IAS Sensor Kit (kmh or mph display)
    11. ECU Battery current consumption with optional current sensor kit (Amp. and mAh display)



    The most important EDT data are directly visible in your CORE radio control.


    Taxi tank function at your finger tip control!


    Imperial units like °F, lbf, fl.oz., oz/min. and mph are selectable via the CORE TX


    The operator can further use the Lambert/Kolibri V10 EDT GSU terminal side by side together with our converter. Plug and Play with the CORE system



    Support of up to 4 Turbines in one CORE telemetry installation (Turbine #1-4). Please ask for our multi-engine packages.



    Future-proof!!! A supplementary software upgrade is possible (new features)
    40Mhz RISC CPU (fast processing of the measure values) Nano Watt Technology
    Small, light, also fits also in smaller models. 28mm x 20mm without JR connectors, 38mm x 17mm EDT splitter


    Detailed english printed manual
    Made in Germany



    Scope of delivery: P2B-Lambert/Kolibri Nano Converter with all connection cables.


    IAS Airspeed and Current sensor kit´s are available as a option too. They can be added also at a later purchase.


    For quote please be so kind and use our contact form.


    If you have further questions don`t hesitate to contact us.


    https://www.cb-elektronics.com/p2b-new-kolibri-ng.html



    Turbinen Datenkonverter P2B Lambert/Kolibri Nano (New Lambert ECU / Next Generation)


    Ein Daten Protokoll-Konverter für alle CORE Empfänger mit P2B Bus. Kompatibel zur neuen Lambert ECU für die bekannten Kolibri Turbinen


    Firmware Version 1.0


    "Best in Class Turbine Datenkonverter/Sensor"


    Extrem kleine Abmessungen



    Einfache Inbetriebnahme, kein PC oder zusätzliches Terminal erforderlich zur Konfiguration! Plug and Play! Setup über den CORE Sender
     


    Schnelle Datenübertragung durch Nutzung des CORE P2B Telemetrie Interface Bus.



    „Maßgeschneiderte“ Unterstützung (Schubanzeige, Durchflussmenge/min. etc.) für die folgenden Lambert Kolibri Turbinen die mit der neuen ECU/GSU betrieben werden.


    T15, T20, T25, T30, T35, T45 und T50


                 New-Lambert-ECU.jpg  P2B-Kolibri-New-GSU.jpg
                                                                 
    Die Auswahlmöglichkeit des jeweiligen Turbinen Kennfeld macht die Inbetriebnahme extrem einfach. Nur die passende Lambert Kolibri kompatible Turbine auswählen und alle Parameter sind gesetzt. Das umständliche Einstellen eines Pumpenfaktors ist nicht erforderlich. Es muss nur die Tankgröße vom Modell eingestellt werden. Direktes Setup bequem über das CORE Sendermenü.


    Nutzen und Features:

    • Drehzahl der Turbine (U/min.)
    • EGT Abgastemperatur (°C oder F°)
    • Pumpen PW mit „Armed Alarm“ (schnelle Flame-Out Warnung)
    • Schub in Newton (N oder lbf), abgestimmt auf Turbinen Typ s.o.
    • Tankinhalt Treibstoffmenge (mL oder lq oz), Alarmschwelle kann im CORE Sender festgelegt werden
    • Kerosin / Treibstoffdurchflussmenge (mL/min. oder lq oz/min.)
    • Steuerknüppel Gasvorgabe in %
    • 2 Zeilen GSU Text- Statusdarstellung
    • IAS Staudruckgeschwindigkeit mit optionalen IAS Sensor Kit
    • Current Sensor Option zur Stromverbrauchsmessung des ECU Akku


    Die wichtigsten GSU/ECU Daten direkt sichtbar im Sender


    Taxi tank Funktion!

    Umschaltung zwischen metrischen und nicht metrischen Einheiten über den CORE Sender


    Der Anwender kann das neue Lambert GSU Terminal parallel zum P2B-Lambert NG Datenkonverter benutzen (V-Kabel erforderlich).


    • Zukunftssicher!! Software Upgrade ist nachträglich möglich (Neue Features)
    • 40Mhz RISC CPU (Schnelle Verarbeitung der Messwerte) Watt Technologie
    • Multi- Engine Unterstützung mit bis zu 4 Turbinen bzw. mit 4 Datenkonvertern.
    • Bitte fragen Sie uns nach unseren Muti-Engine Paketen.
    • Klein, leicht passt auch in kleine Modelle 28mm x 20mm plus 38mm x 17mm GSU Splitter / Emulator
    • Ausführliche deutsche Bedienungsanleitung
    • Made in Germany


    Lieferumfang: P2B-Lambert NG Nano Protokoll Konverter mit allen Verbindungskabeln zu ECU und CORE Empfänger.
    Deutsche Anleitung mit genauer Anweisung zur Inbetriebnahme.


    Optional können unser IAS Speed Sensor und der "Current" Stromsensor nachgerüstet bzw. mitbestellt werden.


    https://www.cb-elektronics.com/p2b-new-kolibri-ng.html


    https://www.cb-elektronics.de/impressum.html


       


     



    Hi,


    for regular voice intervalls you must use the voice menu in order to setup a speach for a selected value. For example altitude.


    In the vario menu you will get (define) only a modulated tone for climb or sink.


    BR


    Dirk

    Hi Matt,


    it is exactly how Richard explained. All our P2B ECU sensor converters will be connected to the P²-BUS of the receiver.

    Use a Y lead or if you have more needs for sensors the PB-Dock is a nice choice.


    We have only one product line that can be connected into the Mercury GPS port. It is the PMSB IAS speed sensor.

    It can be combined with the GPS-2 too. But that is a different story.


    https://www.cb-elektronics.com/pmsb-460.html


    BR


    Dirk

    CB Elektronics

    Hello together,


    maybe it is a idea to check the USB port via the file Manager.


    As far as i remember CORE Version 1.65 had already the file manger menu. Right??


    Pls. try to get Access to your USB stick via the file Manager and see if CORE see´s the stick.


    BR


    Dirk

    ...sorry to jump into this discussion!! But for me it looks that you don`t have telemetry value from your receiver at all.


    I see that the small field strength indication Symbol is not showing a Signal strength. Please check if you can monitor a Receiver voltage from you first binded R7008.


    From what I see in the Picture it is missing too.


    The fault can be that you have changed the modell file store. Please un-bind and bind again your receivers. Check that you will get a monitor of the receiver voltage.


    Note!! Teleconverter must be connected to the first binded receiver Sbus2 port. Only this receiver is able to transmit telemetry values in the Futaba System.


    BR

    Dirk

    CB Elektronics

    ...ist mir auch schon passiert.


    Den Empfänger dann bitte klassisch über USB Kabel und die Terminal Software auf den aktuellen Stand bringen.


    VG


    Dirk

    CB Elektronics