Posts by Ericson

    Servus Kai,


    Vielen Dank für die Antwort.


    Das ist mir bekannt, habe ich auch versucht, das ist es aber leider nicht.


    ZB. Habe ich ein Log von einem Flug der ca. 20 Minuten gedauert hat.


    Die Aufzeichnung zeigt aber nur von 11:26:46 bis 11:31:11. Danach hören die Graphen auf, auch wenn ich weiter scrolle....


    Gruß Eric

    Hallo zusammen,


    Ich habe mich heute einmal ein bisschen mit dem Terminal und den Log´s beschäftigt.


    Leider werden mir immer nur etwa die ersten vier Minuten eines Flugs angezeigt.


    Kurz zum Ablauf:


    Ich habe im Dateimenü der Core jede einzelne Logdatei eines gesamten Fluges auf einen Stick kopiert. Das waren zB. Acht Dateien (00 bis 07).


    Dann das Terminal (neueste Version) im Pc gestartet und vom Stick die 00 Datei ausgewählt und hochgeladen.


    Die Log‘s werden auch alle angezeigt, allerdings immer nur die ersten ca. vier Minuten.


    Das habe ich jetzt bei mehren Dateien aus verschiedenen Flügen mit verschiedenen Modellen versucht, immer das gleiche Ergebnis.


    Was mache ich falsch?


    Ach ja, SW der Core ist aktuell.


    Danke und viele Grüße Eric

    Hallo TK,


    Ich fliege aber viele verschiedene Modelle mit dem Sender: Helis, Jets, Segler, Motorflugzeuge,.....


    Da benötige ich einen Knüppel ohne Zentrierung.....


    Jeder kann sich seinen Sender so proggen und einstellen wie er will, bzw. wie es zu seinen Anforderungen passt. Das ist ja das schöne an einem Sender wie der Core?


    Gruß Eric

    Hi Didi,


    Ja, genau wie es Rainer beschrieben hat habe ich es gemacht. Da ich aber die einzelnen Funktionen gerne getrennt komplett abschalten möchte, zB. wenn der Segler in der Thermik fliegt, wurde zusätzlich ein Cut-off für den Motor und für Butterfly eine eigener Flight Mode geproggt. Dann ist Butterfly nur in dieser Flugphase bzw. wird nur wenn es an die Landung geht aktiv geschaltet.


    So ist der Knüppel ohne Funktion, wenn ich im reinen Segelflug weder Motor noch Butterfly benötige und die Funktionen können nicht aus Versehen aktiviert werden. Der Knüppel hat ja eine Rasterung und keine Zentrierung in der Mitte.


    Kann man machen, muss man aber nicht.....




    Gruß Eric

    Hallo,


    eine Frage, ich habe bei einem Segler drei Servos pro Fläche, da ich bei der Flächenverbindung gerne einen Stecker mit acht Kontakten verwenden würde, fehlt mir ein Kontakt. Kann ich daher bei der Verwendung der Pioneer den Minuspol zweier Servos auf einen Kontakt des Flächensteckers zusammenfassen, oder ist das bei der Pioneer problematisch?


    Danke und viele Grüße



    Eric

    Hallo Gunter,


    ich habe zwar jetzt schon einige Stunden damit verbracht dieses System zum laufen zu bringen und eigentlich keine Lust mehr jetzt auch noch den Kosmik auszubauen. Allerdings habe ich noch einen Jive 120 pro im Heli, der ist leicht zu demontieren.


    Daher schicke ich dir heute den Jive, das TelMe und die Telebridge zu.


    Wäre super, wenn du es zum laufen bringst.


    Gruß Eric

    Hi,


    Ich habe jetzt mal versucht meinen Kosmik 200 mit dem Jeti TelMe und der Telebridge mit der Core zu verbinden, aber leider bisher ohne Erfolg?.


    Der Coresender hat zwar die Telebridge sofort gefunden, allerdings wird dann das TelMe bzw. die Daten des Kosmik nicht gefunden.


    Hat schonmal jemand dieses System so zum laufen gebracht?


    Wenn ja, wie?


    Ich habe jetzt eigentlich alle Einstellungsvarianten durchprobiert.....?


    Gruß Eric

    Hi, ich habe das bei meiner Rafale auch über das Servosmatching gemacht, mit der Wegbegrenzung im Sender waren entweder die Ausschläge auf Höhe oder Quer zu gering oder die Ruder sind bei Betätigung von Quer und Höhe an der mechanischen Begrenzung angestanden.


    Also so wie Bakerman es beschrieben hat funktioniert es recht gut.


    Gruß Eric

    Es freut mich ja für euch wenn ihr das Problem nicht habt, aber bei mir ist es definitiv vorhanden.


    Wenn ich den ungeöffneten Koffer 20 Minuten in der Sonne stehen habe ist der Sender total nass, so als wenn jemand ein Glas Wasser darüber gekippt hätte.....


    Und das ist sicher Kondenswasser aus der Luft und kommt nicht von feuchten Händen, feuchtem Keller oder der Gleichen. Ich lagere den Sender in meiner Wohnung und die ist absolut trocken.


    Wenn ich den Sender zuhause in den Koffer packe ist definitiv alles staubtrocken, lasse ich dann den geschlossen Koffer in der Sonne liegen ist der Sender nass!?


    Wie schon gesagt, das läßt sich ja verhindern indem man den Koffer gleich öffnet und einen Spalt offen läßt.


    Vielleicht hilft es ja auch den Koffer mit heller Folie zu bekleben!?!???


    Ich habe auch den Pultsender

    Hallo,


    da muss ich Hansa zustimmen, ich bin oft am Berg zum Hangfliegen. Da ist es mir auch schon passiert. Den Senderkoffer geschlossen hingestellt und den Flieger aufgebaut. Der Koffer lag vielleicht 20 Minuten in der Sonne. Als ich den Koffer öffnete, war der Sender nicht nur feucht, der sah aus als wenn man eine Ladung Wasser darüber gekippt hätte.....


    Das ist definitiv Kondenswasser wie es Hans beschrieben hat.


    Ich lagere meinen Sender in meiner trockenen Wohnung....


    Meinen ehemaligen Futaba Sender konnte ich im geschlossen Koffer ohne Probleme in der Sonne stehen lassen, da gab es nie ein Problem mit Feuchtigkeit.


    Da ich natürlich lernfähig bin, mache ich jetzt als erstes den Koffer auf und klappe die Bügel hoch, damit der Koffer einen Spalt geöffnet ist und sich die Luft darin nicht aufheizen, bzw. die warme Luft entweichen kann....


    Hier liegt schon ein konstruktive Problem am Koffer vor.....


    Viele Grüße



    Ericson

    Hi,


    ich mach das so:


    das obere Drittel des Steuerknüppels steuert den Motor, das untere Drittel ist für Butterfly und im mittleren Drittel ist der Stick tot.


    beide Funktionen sind per Schalter getrennt abschaltbar, das mache ich zB. im Segelflug, wenn ich beide Funktion nicht benötige um nicht ungewollt den Motor oder Butterfly zu aktivieren.


    Vor dem Landeanflug schalte ich entweder nur Butterfly oder auch beide Funktionen aktiv, dann kann ich mit einem Stick sowohl Bremsen und auch beschleunigen wenn der Anflug zu kurz wird.


    In der Startphase wird dann nur der Motor aktiv geschaltet.


    So kann ich zB. vor Einleitung der Landung die Funktionen aktivieren und muss nicht in kritischen Situation irgendwelche Schalter betätigen um zB. durchzustarten, da ich alles auf einem Knüppel aktiv habe.

    Ist mit der Core ganz einfach zu proggen....


    Gruß Eric

    Hallo,


    und wie sieht es mit den Futaba HPS A700 Servos aus?

    Futaba empfiehlt zB. bei 5 Servos, Akkus die 30A - 40A Dauer und 80A - 100A Peak liefern können.


    Ich würde gerne vier Stück dieser Servos und sechs Hitec HSB-9381

    an der Mercury verwenden.


    Schafft das die Mercury sicher?


    Würde es was helfen, wenn ich zu den Futaba Servos einen oder mehrer Kondensatoren mit anstecken würde?


    Danke und viele Grüße



    Eric

    Hallo liebe Core Gemeinde,


    wie kann ich denn die Lautstärke für den Alarm und die Ansagen ändern.


    In der Beschreibung sind unter Einstellungen drei Anzeigen (System, Bildschirm und Audio) angeben.


    Bei mir wird aber nur System und Bildschirm angezeigt. Audio fehlt.

    Die Software ist drauf, die Sprachausgabe funktioniert auch, aber leider zu leise.


    ich kann leider keine Möglichkeit zur Einstellung der Lautstärke finden.


    Danke und viele Grüße



    Eric