Posts by Modellpilot.EU

    Hi Richard,

    hoffe es geht Dir gut.

    Frage:
    Anstatt einen Stützakku parallel zum BEC vom YGE Regler anzuschließen, welcher dann bis 8 Volt geladen wird, wäre es auch möglich einen Stützakku an die Pioneer anzuschließen?
    Ich weiß die Pioneer hat zwei Akkueingänge aber diese sind bestimmt nicht zum Nachladen geeignet, sondern entnehmen wechselseitig.

    Wenn man den Akku an die Servoausgänge anschließen könnte, so die Frage, hätte man sich das ständige Aufladen des zweiten Akkus gespart und man fliegt nur mit dem Antriebsakku, welche den Stützakku geladen hält.


    Lieben Gruß und lass die Sonne scheinen ;-) 8)
    Stephan

    werde die nächsten Tage offline sein, deshalb...

    -> RE: Flight Modes Core

    Ja, das ist sehr gut, stimmt virtueller Schalter, na das quietscht als Lösung ordentlich in der Kurve aber genial gelöst, TOP.
    So setzt man einen virtuellen und keinen SW-X Schalter im Baum ein und schon ist es möglich die 8 FM im Baum anzusprechen.

    Quer um die Ecke denken und von hinten wieder durch die Brust ins Ziel, alle Achtung. Das ist Deine offensichtliche Stärke, oder?
    Bin gespannt auf Deine Präsentation zu der sehr ungewöhnlichen und genialen Lösung.
    Da fällt dem Richard garantiert ein Stein vom Herz.
    Danke im Voraus.

    Liebe Diskutanten,
    hier als Programmierbeispiel zum Quintus M als Core Senderdatei.
    Die Daten vom Quintus liegen auf meinen Download-Server
    von meinem Sachverständigenunternehmen und dieser Server wird ständig auf Viren geprüft:

    Rechte Maustaste klicken und "Herunterladen" auswählen.

    Als Modell bei Dir in der Core einladen,
    dann kannst Du es nachvollziehen
    oder nur mal so als Programmierbeispiel von einem komplexen Großsegler.


    https://cloud.schaeden-an-gebaeuden.de/s/zs3WdtX3bH85dmn

    Für konstruktive Antworten, immer offen.

    Lieben Gruß
    Stephan

    Der Gashebel ist Sekundär, es ist die Trimmung welche mir in logischen Schritten der Grobphasen Thermik-Gleiten-Endanflug zum Dreiwegeschalter (SW-K) zur den Feineinstellungen (SW-I) der jeweiligen Geschwindigkeit nur zu 6 FM davon trimmbar sind und nicht zu allen 9FM, welche zur Vollständigkeit nicht aufschaltbar sind.


    Und mit 4 Schaltern lässt es sich zwar technisch machen, hinkt aber der Logik der Dreierteilung Thermik, (Gleiten/Überland/Strecke) und (Speed/Endanflug) mit ihren drei Feineinstellungen zu einer Grobphase (SW-K) hinterher.

    Gegenfrage:

    Wie soll die natürliche Logik des Überlandfliegens in 4 Schalter übersetzt werden, zumal dann vier Schalter auch gleichzeitig die Wölbklappenstellungen verändern müssen.



    Ich will fliegen und nicht die Core als DJ bedienen.


    Hoffe das es ankommt und hoffe das irgendwann für die dritte Stufe des Schalters SW-K oder ähnliche SW-X
    ein "neuer Ast am Baum" herausgewachsen ist, lassen wir uns mal überraschen.


    Nun genug habe es seit Auslieferung der ersten Core angemerkt und es scheint sehr viel Programmieraufwand zu sein.


    Sende heute Abend mal meine Core Konfiguration an die CORE Eigner, welche das Problem etwas näher betrachten wollen gerne zu. Einfach eine Email an stephan@eich.berlin senden.

    Lieben Gruß Stephan

    Lieber TK, gute Frage.

    Bin selbst viel DG202, LS3, Janus, Ventus, DG 600 eigenverantwortlich als Segelflugpilot geflogen, rund 2.000 Stunden.


    Die Flugphasen gibt es als elektronische Flugmode nicht.

    Du hast mit der linken Hand den scherzhaft genannten Gashebel in der Hand, zur Wölbklappenverstellung. Mit der rechten Hand fliegst Du.

    Jetzt passt Du die Geschwindigkeit optimal zur Klappenstellung an. Wenn man faul ist und gurkst nur rum kannst Du die Stellungen belassen.

    Wechselst Du in der Thermik die Klappenstellungen, Thermik +2,+1, neutral. Um optimal zu steigen, mit leicht erhöhter Fahrt zu zentrieren und für das Suchen.

    Bis Du dann auf Höhe geht es Überland los.

    Dann fliegst Du Neutral, -1, -2

    Und wenn Du dann siehst Du kannst noch schneller und auch Sicherheiten zur Höhe bis zum Platz abbauen geht es auf -3, -4 und Anschlag vorne.


    Bei der Landung, fährst Du die Klappen auf -5 bis -10.

    So fliege ich den Quintus auch auf zwei 3-fach Schalter aber leider kann der FM- Baum der Core mit den Feintrimmungen nur 2-fach für die Grobeinstellungen folgen, somit 6 FM und nicht 9FM wie ich es mir wünschen würde.


    Lade heute mal die CORE Konfiguration hier hoch, wenn es geht.

    Lieben Gruß

    Stephan

    Das Problem ist: der Baum besteht! Überleg mal wie die Kunden begeistert wären wenn wir den Baum einfach anders machen und die aufwendig programmierten Modelle nicht mehr funktionieren - oder noch schlimmer in irgendeiner Flugphase sonst was machen.

    Ja, habe ich genau in DEine Lage versetzt und zum letzten Satz zum Ausdruck gebracht.
    Es wird keine Änderung zu den bisher bestehenden FM-Baum der einzelnen Core-Besitzer geben.
    Wenn eine Funktion, welche bisher nicht besetzbar war, in der ersten Spalte zum Baum,
    dann NEU und vorher unbekannt und daher nicht programmierbar ergänzt wird.
    Lieben Gruß Stephan

    Das wäre mein Traum


    &thumbnail=1

    Habe meinen Traum etwas anders hinbekommen,
    wäre mir für die Flugphasen und deren jeweiligen Trimmung mit den dazugehörigen Ansagen sehr wichtig,
    wenn eine Erweiterung zum bestehenden FM-Baum ergänzend zum Update kommen könnte.

    Dann wird das Fliegen mit Seglern dem Original-Klappensegler in der Fluglogik sehr, sehr nahe kommen.

    Warum dann auch nicht im Modellflug in der GPS-Klasse SLS und 1:3 nutzen, wenn es sehr intuitiv dafür anwendbar wäre.


    Die Krux/Pferdefuß liegt für mich darin, dass bei dem Schaltschema wie von Dir richtig beschrieben Robert G. mit einem Zweifachschalter (SW-K) und und einem Dreifachschalter (SW-D bei Dir, SW-I bei mir) 6 Möglichkeiten generiert werden.

    Es stehen aber im Baum 8 Möglichkeiten zur Verfügung, was mit zwei Schaltern zu belegen unlogisch ist, weil angebotenen Flugphasen nicht mit zwei Schaltern erreicht werden können,

    Sondern Du musst noch einen Schalter dazu holen. Z.B.: SW-K -- SW-J -- (SW-D oder SW-I) dann kann man alle 8 Flugphasen belegen.

    Das macht aber im Fluge für mich zur Fluglogik keinen Sinn und werde DJ am Core Sender.

    Zumal sind dann die Blöcke der Fluglogik Thermik-Überland-Endanflug (siehe oben)

    zu den Schaltern nicht mehr intuitiv schaltbar 3 "Grob"-Einstellungen zu drei "Fein"-Einstellungen.

    Mit Weatronic war das möglich, hoffe es wird irgendmal der Baum zur Core logisch dahingehend erweitert.

    Dann ist nach dem Update auch keine Änderung an den bereits bestehenden programmierten FLP notwendig,

    sondern es kommt "nur" in der ersten Schalter Spalte (SW-K ) ein Schaltpunkt mehr für die zweite Spalte /SW--D oder SW-I) dazu.

    Vorteil zum Update es muss Keiner seine bisher bestehenden Bäume nachprogrammieren.

    Lieben Gruß

    Stephan

    Nehme an der Umfrage teil, wenn Du es für sinnvoll hältst.

    Das wäre mein Traum

    Habe es anders hinbekommen, wäre mir für die Flugphasen und deren jeweiligen Trimmung mit den dazugehörigen Ansagen sehr wichtig,
    was dem Fliegen im Original Klappensegler sehr sehr nahe kommt.
    Warum dann auch nicht im Modellflug in der GPS-Klasse SLS und 1:3 nutzen, wenn weil es sehr intuitiv wäre.


    Die Krux/Pferdefuß liegt für mich darin, dass bei dem Schaltschema wie von Dir richtig beschrieben Robert G. mit einem Zweifachschalter (SW-K) und und einem Dreifachschalter (SW-D bei Dir, SW-I bei mir) 6 Möglichkeiten generiert werden.
    Es stehen aber im Baum 8 Möglichkeiten zur Verfügung, was mit zwei Schaltern zu belegen unlogisch ist, weil angebotenen Flugphasen nicht mit zwei Schaltern erreicht werden können,
    Sondern Du musst noch einen Schalter dazu holen. Z.B.: SW-K -- SW-J -- (SW-D oder SW-I) dann kann man alle 8 Flugphasen belegen.
    Das macht aber im Fluge für mich zur Fluglogik keinen Sinn und werde DJ am Core Sender.
    Zumal sind dann die Blöcke der Fluglogik Thermik-Überland-Endanflug (siehe oben)
    zu den Schaltern nicht mehr intuitiv schaltbar 3 "Grob"-Einstellungen zu drei "Fein"-Einstellungen.
    Mit Weatronic war das möglich, hoffe es wird irgendmal der Baum zur Core logisch dahingehend erweitert.
    Dann ist nach dem Update auch keine Änderung an den bereits bestehenden programmierten FLP notwendig,
    sondern es kommt "nur" in der ersten Schalter Spalte (SW-K ) ein Schaltpunkt mehr für die zweite Spalte /SW--D oder SW-I) dazu.
    Vorteil zum Update es muss Keiner seine bisher bestehenden Bäume nachprogrammieren.
    Lieben Gruß

    Stephan


    Mache dazu ein neues Thema auf.

    Mach mal ein Foto, wie Du es gemacht hast.

    Hallo

    ich habe das update ausprobiert und die Nutzung vom GPSSystem kabellos vom Core zur Albatross getestet:

    updaten und auch die Nutzung für GPS funktionieren gut

    Der Vorteil: ich brauche kein Kabel vom Core zum Snipe: die Klappe bleibt geschlossen:)

    Mach mal ein Foto, wie Du es gemacht hast. direkt über wifi von der Core auf das Handy?

    Exakt diese Frage war der Grund ggf. nicht nur ein zweifach- auf dreifach-Schalter für 6 Flugphasen, sondern auch zwei Dreifachschalter für 9 Flugphasen.
    Mach mal ein neues Thema auf, wie Richard Dich auffordert, dann wird es übersichtlicher.

    Ist nicht eigentlich eine automatische Steuerung beim GPSFliegen verboten?

    Ich hab mir nochmal das Reglement angeschaut: ist definitiv verboten

    Nein das ist nicht verboten, verboten ist heading hold, also mit GPS und Gyro den Kurs fixieren und den Kurs bolzgrade abfliegen zu lassen, bis zur nächsten Wende und dann wieder. Das Verstellen der Klappen nach Staudruck ist etwas neues was erste verboten werden müsste, glaube ich aber nicht weil es tricky ist und ersetzt aber die Kopfarbeit zur optimalen Bedienung der Flugphasen nicht, komplett.