Posts by jezi

    Danke Guido für den Tip und die Idee.

    Werde ich so umsetzen.


    Bei mir ist (und war auch in Futaba-Zeiten) der linke seitlich Hebel für Fahrwerk ein/aus und der rechte Hebel für die Landeklappen.

    Hallo Richard

    Als einer meiner letzten Modelle, bin ich nun am Umrüstung meines Tigermeet Tornado‘s auf CORE. Die verbaute Competition SRS Weiche ist ca. 9 Jahre alt. Bindung und Telemetrie funktionieren einwandfrei, aber leider kriege ich auf allen Kanälen die Funktionen nicht zum laufen. Da kommt irgendwie kein Signal! Die Zuordnung entspricht wie vorher FUNKTION 1= Steckplatz A (Seitenruder), FUNKTION 2= Steckplatz B (Bremsklappen) etc...

    Was mache ich falsch?


    Grüsse Julius

    Hallo Julius,

    das Eingangssignal vom Schüler-Sender muss als S.BUS Signal vorliegen, z.B. aus einem Empfänger, der am Schülersender gebunden ist. Dieser muss dann einen S.BUS Ausgang haben. Dieser wird mit einem "Patchkabel" mit der PPM/SERVO-Buchse des CORE verbunden. "Detektieren" untersucht dann den seriellen Datenstrom vom "Schüler-Empfänger" (S.BUS) und du kannst die Funktionen zuweisen....

    LG

    Thomas

    Sorry Thomas! Danke für deine Hilfe! Ich bin leider zu doof!

    Was ist das für ein Patchkabel? Vielleicht brauche ich eine Zeichnung oder ein Bild! :roll:

    Werde morgen folgendes testen. Mein alter Futaba Sender mit S-Bus Empfänger über S-Bus am Servo Anschluss der Core angeschlossen. Damit müsste Lehrer Schüler funktionieren.

    Das wäre toll, wenn du berichten könntest! Ich verstehe leider immer noch nicht wie das funktionieren soll!

    Super Richard! Danke! Da geht was!


    Hab mal das Lehrer/Schüler Menu etwas zu ergründen versucht. Bin aber nicht ganz so schlau daraus geworden.

    Was braucht man noch dazu das es funktioniert? Irgend ein Teil das man in die USB Buchse steckt?


    L/S Schalter, Core Geber und in Verwendung ist klar. Aber der Rest?

    Externer Kanal wäre die Belegung am Schülersender? Geht das dort blank oder muss das Modell (Copy) dort gleich angelegt werden?


    Vielleicht kannst du da vorab schon ein paar Informationen dazu geben.


    Grüsse

    Julius

    Lehrer - Schüler würde mich auch sehr interessieren! Gibt es da schon Überlegungen wie man das mit 2 Core Sendern machen könnte?


    Wenn ich richtig liege, kann man ja mit beiden Sendern den oder die Empfänger binden. Dann wären ja, wenn alle Funktionen gleich eingestellt sind, das Ganze schon rudimentär realisierbar.


    Das heist, wenn der Lehrer übernimmt, muss der Schüler alle Knüppel an seinem Sender los lassen - umgekehrt das Selbe...


    Sollte gehen - oder?

    Wurde das Thema „Core - Lehrer-Schüler“ mittlerweile wieder einmal aufgegriffen?


    Wäre irgend wie Klasse, wenn ich meine alten Futaba Sender als Schülersender nützen könnte...

    Update 1.5 auf 1.65 ebenfalls durchgeführt und mehrere Sprachen installiert, alles problemlos.

    Einzige Abweichung von der Anleitung: Bei mir kam bereits nach ca 2s nach drücken von Update am Core Sender die Meldung:

    Bei mir auch von 1.5 auf 1.65 alles super schnell und erfolgreich!

    Danke! So macht es Spass!

    .... Also irgendwie finde ich eine BaseLog oder eine Mercury dann für eine "Schaumwaffel" doch etwas übertrieben...


    ... Aber einen Kolibri im Hintern ist ok, oder?... Nix für ungut.

    Es gibt ja noch den Gemini II. Der ist zumindest ein Kompromiß.

    8o Ja....eine Kolibri im Hintern ist schwer okay! In der Kleinturbinen-Schaumwaffel-Szene geht es ja seit der Lancierung der XicoyX45 und der Kingtech K30/K45 der Bär erst so richtig ab!

    Aber danke für den Tip mit der Gemini II. Das Ding hatte ich noch nicht auf dem Radar!

    Ja, das wird dann schon schön heiss! Bin ich mir aber so gewohnt und hatte in den letzten Jahren noch nie Probleme damit. Dachte das ist normal!

    Meine Freewing F-14, F-22 und die F-104 haben ja jeweils 9 Servos (+ Kolibri-Turbine, EZFW....)


    Also irgendwie finde ich eine BaseLog oder eine Mercury dann für eine "Schaumwaffel" doch etwas übertrieben und platzmässig kaum unterzubringen.

    Heist also, wenn ich deine Zeilen richtig deute, mit der CORE resp. den PBR-Empfängern wieder zurück in die Vergangenheit und wie früher 4x NiCd / NiMh (6V/4,8V) direkt in die Empfänger stecken?

    ...ist mir jetzt aber neu, das mit den 8 Servos...?!


    Wo steht den das?

    https://www.powerbox-systems.c…teme/powerbox-sensor.html


    Hab bei kleineren Fliegern auch mal schnell mehr als 8 Servos und einige weitere Funktionen verbaut und mit dem Powerbox Sensor Schalter (ohne Weiche) noch nie Probleme gehabt! Normalerweise mit 2 x 2S 2800m/Ah RC Strom


    Zum Beispiel Freewing T-45 Goshawk:


    2 x Höhenruder

    1 x Seitenruder

    2 x Landeklappen

    2 x Querruder

    2 x Slats

    2 x Speedbrakes

    1 x Bugradsteuerung

    das sind schon 12 Servos, wenn man das ganze ohne Board betreibt!


    zudem noch:

    1 x Turbine

    1 x EZFW


    ...da kommt schon was zusammen.

    Ich nehme an, dass die Servogrösse auch eine Rolle spielt und man das mit den 8 Servos nicht pauschal sagen kann...oder?

    Guten Morgen Richard


    Ja - im Nachhinein ist mir das schon klar. Will auch nicht kritisieren.


    Die Mercury ist aber für diese Anwendung hier doch etwas zu gross. Irgendwie hat mich der direkte Akku-Anschluss am Expander etwas verwirrt. Da muss man ja annehmen, dass man sich den Sensor Schalter sparen kann...

    Hallo Core-Freunde


    Ich habe endlich mal Zeit gefunden meine kleine Kolibri Tomcat auf Core umzurüsten. Eigentlich wollte ich den Power Expander mit einem PBR-9D Empfänger und mit einem 2S 2200m/Ah direkt am Expander Steckplatz betreiben. Die Programmierung ging recht zügig voran und ich hatte Freude, dass alles auf Anhieb funktionierte! Doch plötzlich wollte dann das Fahrwerk nicht mehr einfahren und kurze Zeit später versagte dann auch noch der Schwenkflügelmechanismus! Nachdem ich im Manual des Power Expander keine Angaben zur Ausgangsspannung gefunden habe und ich mich versucht habe hier schlau zu machen, realisierte ich, dass wohl die 7,4V des 2S Akkus direkt durch den Expander durchgeflossen sind! Als ich dann dem ganzen System noch einen Power Box Sensor Schalter gegönnt habe, war das Problem gelöst und alles funktionierte wieder tadellos!


    Da dieser Power Expander ja für kleine Modelle mit mehr als 10 Kanälen gedacht ist, welche ja in der Regel nicht mit Hochstromservos bestückt sind, verstehe ich nicht ganz, weshalb da keine Spannungsregelung (analog Sensor Schalter) integriert ist!? Wäre ja irgendwie logisch. Zumindest aber sollte im Manual darauf hingewiesen werden, dass die 7,2V des 2S Akkus nicht runtergeregelt werden!


    Werde wohl bei den beiden nächstanstehenden Kolibri-Jet-Umrüstungen die einfachere und günstigere Variante mit 2 Empfängern ohne Expander wählen.


    Grüsse

    Julius

    Hi Richard


    Die beiden Turbinen laufen über ein V-Kabel über einen Kanal.


    Die Trimmung ist wie folgt eingestellt bzw. wird so angezeigt. Da habe ich nach dem Update nichts geändert.

    Weis auch nicht mehr wie es vorher ausgeschaut hat.

    Verstehe nicht, wieso ihr da was überschrieben resp. verändert habt, resp. weshalb der "Gasweg" bei den Kolibris nicht mehr voll gegeben war. Das hat ja wenig mit der Trimmung zu tun.

    Wie schon geschrieben, bei der EVOjet Elektronik beim Turboproptriebwerk ging nach dem Update gar nichts mehr! Erst nach dem Neueinlernen der ECU konnte das Triebwerk wieder zum Leben erweckt werden.


    Trimmung:

    Flight mode: Global

    Geber: TR-A

    Mode: Offset

    Trim Bereich: +-50%

    Schritte: 100%


    Ich bin der Meinung, dass nach einem Update keine Einstellungen an den Kanälen verändert bzw. überschrieben werden sollten!

    Wenn das nicht anders zu bewerkstelligen ist, dann sollte zumindest beim Update erwähnt werden, das allenfalls "nachjustiert" werden muss.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?



    Grüsse

    Julius