Posts by rcfox

    Die Pioneer kann das weil sie kein BEC hat sprich die Spannung nicht regelt. Die Central Box auch nicht, wenn ich das richtig sehe. Sich mit Feinsicherungen oder Polyfuse Sicherungen auf der sicheren Seite zu wähnen ist trügerisch, da sie träge sind. Beispiel eine 5A Feinsicherung kann gern auch erst bei 8A nach 30s auslösen. Da braucht man schon ein aktives Bauteil wenn man sich auf Strombegrenzung verlassen möchte, das kostet 30 Euro pro Servo. Hat man 15A sicher zur Verfügung sollte die Feinsicherung wieder wie erwartet zügig durchbrennen.

    Prima, endlich ein Argument das für eine Weiche spricht. Muss zugeben das hatte ich nicht auf dem Radar. Nur wie sieht es aus mit der Wahrscheinlichkeit? Ist vermutlich schwer zu beantworten. Mir persönlich ist noch kein BEC abgeraucht, allerdings ein Servo einfach so im Flug. Leider mit Weiche die dann nicht stark genug war um das Servo zügig abzufackeln, da reichen 7 Ampere nicht. Mein ganz persönliches Fazit: Wenn‘s geht dann ohne Stromregulierende Weiche solange die nicht in der Lage ist kurzzeitig mindestens 15A zu liefern.

    Für den seltenen Fall das ein Servo abraucht ist man denke ich mit einem Setup ohne Weiche besser dran. BEC mit exakt 7,2V, LiFe Pufferakku der direkt vom BEC geladen wird. Da kann dann auch mal kurzzeitig mehr als 10 Ampere fließen und man muss sich keine Sorgen machen ob die Weiche oder die Diode das mitmacht. Wenn das BEC ausfällt übernimmt der LiFe und sehen tut man das auch zeitnah, da die Spannung beim bekanntlich unempfindlichen LiFe schnell auf 6,6V runter geht.

    Just my 2 Cents

    Gruß

    Roman

    Auslesen von Telemetriedaten kommt mit dem nächsten Update nach meinem Kenntnisstand.

    Bis dahin kann man ja direkt die Chipkarte vom SM GPS auslesen.

    Zusammenfassen von Servos funktioniert nur wenn Servohebel und Ruderhebel zu 100% genau in der selben "Mittelstellung" sind bzw. die Ruderhebel gleich eingebaut sind.

    Das ist so nicht richtig, das geht doch. Nur wer die Q-Differenzierung ändern möchte per Schalter oder Flugphasen macht entweder jede Klappe einzeln oder wie TK beschrieben hat paarweise mit Zusatzfunktion ebenfalls paarweise um die Q-Diff verstellen zu können.

    Das alles auch nur bis es eine Q-Diff Funktion implementiert ist, wurde schon mehrmals gewünscht.

    Du musst einen virtuellen Schalter zum starten des Timers und einen weiteren virtuellen Schalter zum ausschalten des Timers verwenden. Der zum Start ist mit Logik Und, der zum ausschalten mit Oder.

    Probier mal, funktioniert einwandfrei

    Wenn’s nur der Vortex ist wäre 2x PB9 eine Option, dann hat man 20 Kanäle. In ein anderen Beitrag wurde ein Expander angesprochen, der aus dem Bus Ausgang 4 PWM Ausgänge erzeugt, das wäre auch eine Möglichkeit mit nur einem PB9, damit hab ich aber noch keine Erfahrung gesammelt

    Grüße

    Roman

    Also wenn man das Platinendesign ändert und auf 2 Platinen geht dann müsste ein kompakterer 7K Empfänger (ähnlich wie der kompakte Multiplex Empfänger) mit 2 Empfangseinheiten doch möglich sein. Hat bei MPX ja übrigens Jahre gedauert, bevor diese auf den Markt gekommen sind, der ist 17 breit, 22 hoch und 53,5 lang mit Gehäuse und hat 12 Steckplätze. Das da ein entsprechender Aufwand dahinter steht ist eine andere Sache.

    Und ein MPX RX 7 Compact ist teurer als ein MPX RX 9....

    Just my 2 cents

    Wie verlege ich die eine Antenne des 7s oder 5s Empfängers am besten? Gerade oder besser mit einem Bogen / Ecke im aktiven Antennenbereich?

    Habt ihr bereits Erfahrung gesammelt mit einem der beiden Empfänger im F3F oder F3B Modell?

    Gruß

    Roman

    Auf die schnelle 2 Punkte:

    Es scheint so als versuchst du mit ST-A die Flugphasen anzusteuern. Wenn dem so ist dann ist das falsch, Flugphasen werden über 2 oder 3 Wege Kippschalter angesteuert.


    Für die Tiefenruderbeimischung beim Butterfly benutzt du am einfachsten eine Funktion, welche dann bei allen anderen Flugphasen außer „Landung“ deaktiviert wird.


    Versuch das mal

    Gruß

    Roman

    The problem you describe is a hysteresis of your RHS slider. Theoretically calibration should not help because in one direction your input signal is already null for the center position. I had similar issue with rotary knob but was able to reduce hysteresis to 0 up to maximum 2% which is ok for me by re calibration. Can you put a function to your slider with a Servo +-100% and tell us your hysteresis value in percentage for center position?

    Yust my two cents...

    Tolles Update! Vario ist hervorragend integriert. Am Hang konnte ich neulich 3 Änderungen jeweils innerhalb von 30s fehlerfrei im Core programmieren, das hätte ich mit meinem alten Sender nie so schnell umsetzen können.


    Beim Varioton ist mir aufgefallen, das er auch im Sinken moduliert?! Muss das nochmal ausprobieren, aber wenn das so ist wäre es besser, wenn der Varioton nur im Steigen piepst und im Sinken ein durchgehender Ton zu hören ist, dann weis man bei schwachen Bedingungen ob man gerade steigt oder sinkt.

    Ist eher Feintuning, ist mir aber halt aufgefallen.


    Die Lautstärke mit Knopf im Ohr war ok für leichten Wind, für Sturm brauch ich es noch etwas lauter, das denke ich bekomme ich aber hin mit einem anderen Kopfhörer mit höherem Wirkungsgrad.


    Gruß

    Roman

    Ein Timer zum starten von Elektrosegelflugzeugen wäre schön, die modernen Segler mit Hilfsmotor ziehen gewaltig, so dass ich beide Hände am E Segler zum starten brauche. Motor sollte dann zB nach 3s innerhalb von zB 2s von null auf Vollgas hochfahren. Könnte eventuell durch eine zukünftige Funktion für Doorsequencer abgedeckt sein? Für mich Prio 2 nach Varioton. Hatte heute Erstflug mit Core und Erstflug mit Skywalker, verlief einwandfrei mit butterweichen Landungen. Tolles Ding die Core!
    Gruß

    Roman

    Hallo Namensvetter,

    ich stand anfangs bei den Woelbklappen auch auf dem Schlauch. Die Lösung hab ich im Beitrag „Wölbklappen Servo Einstellen Wie?“ beschrieben. Im Prinzip muss alles erst einmal richtig funktionieren ohne Flugphasen und ohne Trimmung. Die HR Kompensation kannst du dann später mit den Flugphasen als eigene Funktion dazu erzeugen. Das Grundproblem ist, dass wenn du zuerst die QR Funktion richtig eingestellt erzeugst du bei der Funktion Butterfly oder Bremse wahrscheinlich das Problem bekommst, dass die Wölbklappen nicht voll nach unten ausschlagen.

    Das liegt daran, dass du in einer Richtung maximal 200 servostellweg laut Sender hast.

    Bei mir war aber mehr Weg erforderlich, bei dir vermutlich auch und du musst quasi bei Querruder neutral die Wölbklappen einfach zuerst zB 10mm verwölben, also nicht im Strak bei QR neutral. Der Rest ergibt sich dann später von allein, siehe mein alten Beitrag.

    Gruß

    Roman

    Idee zur Ansteuerung von Sprachbefehlen:

    Genannt wurde ja schon der Wunsch mehrere Sprachbefehle durch eine Schaltposition oder Taster auslösen zu können.

    Was ich noch nicht im Forum entdeckt habe ist die Idee mit einem Taster nacheinander verschiedene Sprachbefehle oder eben Blöcke von Sprachbefehlen aufzurufen.

    Beispiel: Taster XY 1 mal drücken: Vario. zweites mal Drücken: Spannung Empfänger und Spannung Flugakku. drittes mal drücken: Aus. Viertes mal drücken: Wieder Vario.

    Ist wie gesagt nur eine Idee, würde denke ich etwas Ordnung in die vielfältigen Möglichkeiten der Sprachausgabe bringen im Hinblick daruf, dass man sich ja nicht beliebig viele Schalter und Taster merken kann.

    Gruß

    Roman