Posts by Rainer

    Hallo


    Ich würde die Alarmschwelle nicht auf 1 setzen, sondern auf 20, und das auch für den/die Empfänger.

    Es kann dann auch zum Alarm kommen, wenn nur eine Antenne z.B. abgeschattet ist und die andere noch 100% hat, aber das siehst du ja gleich, weil die Core dann automatisch auf den Schirm springt, wo das/die Widget/s gespeichert ist/sind.

    Ich lege mir z.B. immer beide LQI Widgets nebeneinander an um das gleich zu sehen.


    Signalverlust bei Jeti bedeutet ja eigentlich, dass zum Empfänger keine Verbindung mehr besteht. Und das soll ja gar nicht erst eintreten, denn dann ist es zu spät 😳


    Ein durchgehender/wiederholender Alarmton macht das dann auch nicht besser😇


    Gruss Rainer

    Hallo


    Sind beide bestens geeignet.

    Ich habe in meiner PC-21 die 777 und 850 !

    Die HBL 850 hatten in Verbindung mit der Mercury etwas Probleme um den 0-Punkt (Starkes Brummen). Hab dann die Totbandeinstellung mit einem von PB zur Verfügung gestellten Tool von 0 auf 1 geändert, und dann war Ruhe. Ob das bei allen HBL auftritt kann ich dir nicht sagen. Die 777 funktionierten einwandfrei.

    Ich bin sehr zufrieden mit beiden Typen.


    Gruss Rainer

    Hallo Mark


    Danke für den Input.

    Die Wege waren korrekt eingestellt,… hatte aber noch ein „Angst“-Servo-CutOff (vergessen) eingestellt, das falsch gesetzt war. Das richtig eingestellt, nun läuft die Pumpe.

    Allerdings läuft die Pumpe nun bereits ab -100 an, wollte eigentlich, dass die Pumpe über den Gasknüppel gesteuert erst bei -60 anläuft. Den Max-Wert von -20 erreicht sie dann wieder korrekt.


    Den zweiten VS habe ich rausgenommen, weil er für meine Erwartung keinen Sinn macht. Wird der VS über die -60 am Gasknüppel aktiviert, läuft die Pumpe zwar dann korrekt an, aber nur mit einem Fixwert und nicht mehr proportional zur Stellung des Gasknüppels.


    Muss wohl noch ein wenig Testen, ob das irgendwie möglich ist.


    Gruss Rainer

    Hallo zusammen


    Ich habe da vermutlich einen Denkfehler im Zusammenhang mit den Virtuellen Schaltern, denn es funktioniert nicht so wie ich mir das denke :-)


    Problemstellung:

    Die Smoke-Pumpe soll nur Anlaufen können, wenn der Sicherheitschalter "Turbine aus" auf "Ein" steht, und der Schalter "Smoke Aktiv" ebenfalls auf "Ein" steht.

    Zusätzlich ein zweiter virtueller Schatler, dass die Smokepumpe nur dann anläuft, wenn der Gashebel auf mind. "40%" steht, um Turbinenabsteller wegen Verpuffung zu vermeiden (Turboprop)


    Dazu habe ich folgende Virtuelle Schalter eingestellt:


    Der Geber "Smoke On" ist auf dem Foto falsch dargestellt, da ich erst kurz vorher den Namen geändert habe als ich das Foto gemacht habe.
    Wenn ich die virtuellen Schalter erneut öffne, steht nun korrekt als Geber "Smoke Aktiv" drin. Ich hab bloss kein neues Foto gemacht.


    Nach Aktivierung der beiden Schalter "SW-E" und "SW-I" sieht das so aus


    Die Einstellung für den Gasknüppel ist so eingestellt


    Wenn ich den Gasknüppel dann nach vorne schiebe, sieht das so aus.


    Also Bedingung erfüllt.

    Die Funktion Smoke wurde so konfiguriert



    Umstellung auf Virtueller Schalter und mit "OK" bestätigt.


    In der Funktionsübersicht, sieht es dann so aus


    Wenn ich aber den Geber für die Funktion "Smoke" erneut öffne, steht wieder das "Smoke On" als Geber drin, und nicht als virtueller Schalter !?


    Der vorher eingegebene virtuelle Schalter wird nicht übernommen !!
    Das ist reproduzierbar


    Mein Problem ist nun, dass die Pumpe wohl problemlos läuft, wenn ich sie auf einen separaten Schalter lege, sobald ich sie aber zur Sicherheit auf einen virtuellen Schalter lege, funktioniert es nicht.

    Was mach ich da falsch, bzw. wo ist der Gedankenfehler drin ?

    Für Hinweise bin ich dankbar.


    Gruss Rainer

    Hallo Roman


    „…Bei der 24er Jeti gibts die Möglichkeit genau diese Werte direkt auf dem Display der Fernsteuerung anzuschauen... kommt sowas auch für die Core?..“


    Nein,… weil es schon seit Beginn dabei ist.

    Einfach ein Widget auf das Display legen und die LQI Werte, oder alle anderen relevanten Werte, anzeigen lassen. Du kannst dann sogar einen Alarm darauf legen, wenn ein bestimmter Wert unterschritten wird.

    Zudem kannst du dir durch einen Doppelklick auf das entsprechende Widget auch die Mon/Max-Werte anzeigen lassen.

    Ob der Alarm in diesem Fall aber geholfen hätte,… ist allerdings sehr fraglich 😉


    Gruss Rainer

    Hallo


    Hab mal den ersten Segler ausgepackt.

    ESC LVT95: V 1.03426

    Texy: V 1.03256


    Die ESC Version ist gleich, aber die TexY-Version ist noch älter als die von Dan011 jetzt neu installierte 1.03269 und funktioniert. Bekomme alle Daten und kann sie einstellen/verändern.

    Werde morgen mal den Rest der Modelle testen


    Gruss Rainer

    Hallo


    Kann man die Kompatibilität zur älteren TexY-Version nicht wieder herstellen? Hat ja bis jetzt auch funktioniert.

    Das heisst aber im Umkehrschluss auch, dass tiefgreifend mehr gemacht wurde als im Release steht.

    Das wird eine Riesenaufwand (8 Modelle) die jeweiligen Versionen auszulesen, an YGE zu senden, die Updates hoffentlich in nützlicher Frist zu erhalten und dann noch alle TexY aus- und wieder einbauen für das Update.


    Gruss Rainer

    Guten Abend,


    Nun ja, warum bessert sich dann die Qualität der Sprachausgabe wieder auf fast Normalniveau, wenn ich den Varioton in der Lautstärke zurücknehme?

    Hardwaremässig ändert sich da ja nun nichts.

    Jetzt, Post-Corona😃, möchte ich den Sender nicht einsenden, kann man das später auch noch machen?


    Gruss Rainer

    Hallo zusammen


    Schön dass wir das gleiche Problem haben und das Problem offensichtlich nur dann sich auch „aufschaukelt“, wenn die Lautstärke für Sprachausgabe und Varioton gleich ist, …warum auch immer.

    Dann könnte der Vorschlag von Rob, Unterdrückung des Variotones während Sprachausgabe, das Problem vielleicht „einfach“ lösen.

    Wobei „einfach“ nun vielleicht nicht wirklich einfach im Sinne der SW-Entwickler sein mag😇

    Aber es erübrigt sich dann wohl das einsenden des Senders zur Fehlersuche.

    Mal schauen was Hr. Deutsch dazu sagt.


    Gruss Rainer

    Hallo zusammen


    Bin gestern eine Stunde geflogen, um den Verlauf mal zu zeigen.

    Die Videos sind jeweils 10 Sekunden lang und auf meinem OneDrive gespeichert zum ansehen. Upload ist ja nicht möglich.


    Vor dem Start

    https://1drv.ms/v/s!ArU4eclIeZWPgaULtWfjNp6JKS8Few


    Nach etwa 30 Minuten

    https://1drv.ms/v/s!ArU4eclIeZWPgaULtWfjNp6JKS8Few


    Nach etwa 45 Minuten

    https://1drv.ms/v/s!ArU4eclIeZWPgaUKTUoB9iWeAUbT1Q


    Nach 60 Minuten

    https://1drv.ms/v/s!ArU4eclIeZWPgaUIjrncKUVYoArDBw


    Dann habe ich etwas gemacht, was ich sonst nie mache,… ich habe nur die Lautstärke des Variotons zurückgenommen, und die Sprachansage wurde wieder deutlich besser.

    Warum? Keine Ahnung.


    Gruss Rainer

    Guten Morgen Hr. Deutsch


    Ist da mal was korrigiert worden?

    Ich bin bis gestern mit der 2.55 geflogen und hatte damit immer noch das Problem. Wenn es irgendwie geht, werde ich morgen zum Hangfliegen gehen und nochmal bei einem längeren Flug testen.

    Melde mich dann nochmals.


    Mit freundlichen Grüßen

    Rainer

    Guten Abend


    Gibt es evtl. schon Informationen darüber, ob und wann das Problem mit der verzerrten Varioton und Sprachausgabe gelöst werden kann?

    In der jetzigen Updateinfo steht leider wieder nichts dazu.

    Ist irgendwie sehr mühsam nach 45-60 Minuten den Sound komplett zurückdrehen zu müssen, weil nur noch Unverständliches aus dem Lautsprecher kommt. Dann nutzen die Alarme mit Sprachausgabe auch nicht mehr viel.


    Gruss Rainer

    Hallo


    Danke,… funktioniert jetzt. Das ist der „Fluch“ der Flexibilität 😇


    Gleich noch einen Bug für das nächste Update.

    Wird der Geber auf „On“ gesetzt, kann ich den Prozentwert nicht einstellen. Steht immer bei 100%.

    Entferne ich den Festwert und den Geber, so dass nur die „—-„ angezeigt werden, kann ich die Lautstärke zwar in 5%, bzw. 25% Schritten einstellen, die Lautstärke wird auch geändert, aber es werden immer nur 0% angezeigt, anstelle des eingestellten Wertes.


    Gruss Rainer

    Schönen Abend


    Ich bin wohl zu doof oder verstehe das mit der Trimm-Lautstärke nicht.

    Hatte sowohl auf „On“ wie auch auf „Ro-A“ stehen, Gesamtlautstärke steht auf 100%, die %-Anzeige ändert sich korrekterweise mit dem Drehgeber.

    Aber wenn ich einen der vier zugewiesenen Trimmgeber bewege kommt bei mir kein einziger Ton, auch nicht bei 100%


    Was mache ich da falsch?


    Gruss Rainer

    Hi


    For 1:

    Use Servo-CutOff for switching Off the Turbine, then you can assign Voice-Text to this Switch. It‘s easier to do this on this way than using Trim-Switches.

    Adjust -125% to your Throttle-Channel as Servo-CutOff and use this for Trim-Low on your ECU.


    For 2:

    Correct. Rotary can Not be used for Trim-Settings


    Regards Rainer

    Hallo


    Die Daten sollten eigentlich gespeichert werden. Ansehen kannst du sie mit der Terminal-Software (Download) ansehen.

    Flugdaten von der Core auf einen Stick kopieren und von dort mit der Terminal öffnen.

    Bin mir allerdings aktuell nicht sicher, ob ein Export als KMZ für Google möglich ist.

    Mit dem Tool kannst du aber ALLE aufgezeichneten Daten ansehen.


    Gruss Rainer