Posts by Rainer

    Hallo


    Da die 0-Position (Knüppel ganz hinten) ja nicht verändert ist, die Trimmung ebenfalls nicht unterschiedlich ist, und die -100-Position im Setup nicht verändert werden kann (Basis ist ja hier die Knüppelwegkalibration),.. woher kommen dann die 12% Differenz?


    Gruss Rainer

    Guten Morgen


    Hab heute mit der 2.55 relativ viele Log-Dateien eines Flugtages auf den USB-Stick kopiert, das dauert enorm lange (die Fortschrittsanzeige friert zuerst bei etwa 3% ein, kommt dann nach etwa einer Minute auf 8% und endet zum Schluss in einer TimeOut-Meldung.

    Wenn ich auf dem USB-Stick aber nachsehe, sind trotzdem alle Logdateien kopiert worden ?


    Zudem ist mir aufgefallen, dass die Zeitstempel in den Grafiken nicht stimmen, die sind alle um etwa 4-5 Stunden (Aus dem Gedächtnis wann ich tatsächlich damit geflogen bin) zurückversetzt. Die Zeit-Anzeige auf der Core ist aber korrekt. Hat diesen Effekt jemand anders auch noch ?


    Terminal Version 3.1.14 und Core 2.55


    Gruss Rainer

    Guten Morgen


    Mir ist heute morgen bei der Endprogrammierung eines Modells etwas aufgefallen.

    Ich habe im Gas-Setup meines Elektroseglers die Gaskurve so verändert, dass Sie im FM "Butterfly" erst wieder über der 0% Stellung aktiv wird,

    Dabei wird mir im Kurveneditor die -100% anders engezeigt, als im Servomonitor. Das kann ich mir nicht erklären.

    In den beiden Bildern "GasKurve Normal" und "GasKurve Butterfly" sieht man die blaue Linie links, welche die Knüppelstellung darstellt, in beiden Fällen bei -88%.

    In den beiden Bildern "ServoMon Normal" und "ServoMon Butterfly" sieht man dann aber, dass sich die unterste Stellung von -88% auf -100% ändert.

    Was bedeutet dies nun ? Ist das ein anderer Nullpunkt der dann auf die Reglereinstellung auch Auswirkungen hat, oder einfach eine nicht korrekte Anzeige ?

    Ich werde so oder so heute noch den Erstflug machen,... aber ist etwas komisch die Anzeige weil mir das so noch nie aufgefallen ist. Ich programmiere alle meine E-Segler Modelle auf diese Weise.


    Gruss Rainer

    Guten Morgen Werner


    Seit 15.5. ist aus der CH der Shopping- Tagestourismus nach D anscheinend, wenn man dem Blick glauben darf, ohne Einschränkungen (ausser Sachsen und Thüringen) wieder gestattet.

    Die deutsche Covidverordnung (.BGM ) wurde ebenfalls am 12.5. geändert und D-weit harmonisiert. Vielleicht kannst du das nutzen.

    Zumindest das versenden geht dann deutlich schneller und günstiger 😇


    Update: 9:30:

    Scheint wohl tatsächlich so zu sein

    20 Min.ch


    Gruss Rainer

    Hallo zusammen


    Soviel ich weiss, und mich zu erinnern glaube, ist doch die Acapella API eingebunden. Kann die Sprachdatei nicht zum separaten Download angeboten werden?


    Mit freundlichen Grüßen

    Rainer

    Hallo


    Was meinst du damit: „Du musst ja nicht“

    Wenn ich auf dem Hinweg 3 Sek einstelle, brauche ich ja auf dem Rückweg die gleiche Zeit, wenn ich nicht mit Fahrwerk oder Klappe kollidieren will.


    Gruss Rainer

    Guten Abend


    Danke für das Update.

    Könnte mir jemand den Sinn erklären, warum ich im Sequenzer den Rückweg mit allen zusätzlichen Punkten, Zeiten und Servowegen erneut eingeben muss?

    Das erscheint mir schon etwas extrem umständlich, oder ich verstehe es im Grundsatz nicht mehr.

    Mein bisheriges Verständnis eines Sequenzer war/ist, dass der Rückweg entsprechend den Einstellungen des Hinweges ist.


    Zudem ist mir aufgefallen, dass nach ein paar Tests der grüne Zeitbalken nur noch auf dem Rückweg läuft und nicht mehr auf dem Hinweg, und dies nicht nur bei einem, sondern allen zugewiesenen Servos.


    Gruss Rainer

    Hallo Andi


    Ich lese jetzt die ganze Zeit mit, kann es sein dass du die Mischer-Lösung gar nicht probiert hast?

    Es ist eine sehr einfache Variante, bei der du den Klappen-Weg zudem individuell einstellen kannst, das keine logischen Schalter benötigt und von allen Flugphasen unabhängig funktioniert.

    Das ist nicht aufwändiger als einen Limiter oder Servo-Cut Off zu programmieren,.. die ja da nicht funktionieren so wie du willst.


    Gruss Rainer

    Hallo Andi


    Der Einwand stimmt,... also dann von Hinten durch die Brusts ins Auge :)

    Ein Mischer ist in diesem Fall die Lösung.

    Ich habe die Einstellungen wie folgt umgesetzt.

    Funktion "Fahrwerk draussen" = Schalter links oben zeigt ganz nach hinten (zu Dir)

    Funktion "Speedbrake" ganz ausgefahren: Drehgeber rechts ganz nach hinten (zu Dir)
    Die Kurve der Funktion "Speedbrake" ist dabei so eingestellt, dass bei Mittenstellung des Drehgeberr die Speedbrake geschlossen ist.


    Nun erstellst du einen Mischer

    Name "Speedbrake"

    Von: Fahrwerk

    Auf: Speedbrake

    Geber: Der SW-D . Den Schalter dazu ganz nach hinten bringen, also Fahrwerk draussen

    Anteil: 100%

    Kurveneditor starten

    5. Punkt-Kurve wählen

    Punkt 1 - 4 auf 0 % stellen (Also auf die Mitte)

    Punkt 5 auf -50% (Das ist dann später variabel und musst du nach deinen Möglichkeiten einstellen)

    OK


    Mit diesen Einstellungen, zumindest bei mir :-); fährt die Speedbrake nur noch zu 50% des Weges nach unten.

    Die 50% Einstellung des Punktes 5 kannst du jetzt auf deine Bedürfnisse des Weges anpassen. Möchtest du eine feinere Auflösung des Weges, nimm eine 7 oder 9 Punkt Kurve und pass dann die Kurvenpunkte im rechten unteren Quadranten des Kurveneditors an.


    Gruss Rainer

    Hallo


    Wenn ich das richtig sehe/verstanden habe, fährt die Speedbrake beim logischen Schalter in ABHÄNGIGKEIT von zwei Schaltern, aber den Weg kannst du nicht begrenzen.

    Alternativ eine Flugphase „Speedbrake“ anlegen, in der Funktion die Einstellung von „G“(Global) auf „S“(Single) einstellen.

    Nun kannst du die Kurve in Abhängigkeit der jeweiliges eingestellten Flugphase einstellen.

    Ob du damit zurechtkommst, weiss ich nicht wenn andere Fluphasen davor stehen.

    Ich gehe nun mal davon aus, dass du eine Flugphase „Landung“ hast, dann kannst du diese ja anstelle einer separaten Flugphase eben diese verwenden


    Gruss Rainer

    Guten Morgen


    Du hast natürlich den ganzen Kurvenweg.


    Wenn du die Kurve veränderst, musst Du natürlich die Kurve so ändern, dass sie bis zum halben Weg des Knüppels auf -100% steht, und dann auf dem restlichen halben Weg des Knüppels den Endpunkt über die restlichen Kurvenpunkte gleichmässig auf +100% stellst.


    Gruss Rainer

    Hallo Didi


    Zwei Funktionen Gas + Butterfly erstellen

    Servos zuweisen

    Den Gasknüppel jeweils als Geber für beide Funktionen zuweisen

    Das Setup der jeweiligen Funktion aufrufen

    Den Kurveneditor der jeweiligen Funktion starten

    7 oder 9-Punkt Kurve zuweisen

    Jetzt die einzelnen Kurvenpunkte so verschieben, dass die jeweilige Knüppelstellung erst ab etwas über oder unter der Mitte der Knüppelstellung ein Signal ausgibt.


    Das sollte es gewesen sein


    Gruss Rainer

    Hallo


    Lege für den Mischer einen logischen „Oder“ Schalter an und weise diesen als Geber für den Mischer zu

    Der Logische Schalter erhält dann den Schalter/Geber für Butterfly und die Störklappen

    Die Zumischung erfolgt dann nur, wenn einer der beiden Geber aktiv ist


    Gruss Rainer

    Hallo Hr. Deutsch


    Wollte heute an meiner PC-21 etwas einstellen und erhielt die Meldung „Regulator Malfunction“. Die Mercury ist an zwei PowerPak 5.0 x2 Pro angeschlossen. Seit dem letzten Abschalten vor zwei Wochen wurde nichts verändert/umgesteckt.

    Beide Akkus weisen eine Spannung von ca 7.9 V auf.

    Wenn ich von hinten auf die Mercury schaue (RX-Eingänge) kann ich die Mercury starten, wenn ich nur den rechten Batterieeingang benutze, sobald ich den linken Batterieeingang anschliesse geht nichts, bzw. Kommt die Meldung „Malfunction“.

    Was könnte hier passiert sein? An den Anschlüssen wurde ja nichts geändert seid derm letzten Start, und das einschalten erfolgte wie gewohnt über den Taster.

    Muss ich sie einsenden zur Reparatur?


    Mit freundlichen Grüßen

    Rainer

    Hallo Gunter


    Danke ? Dann ist das nix für mich. Das wird ja ein Riesen Kabelverhau bei 3 Sensoren, ganz abgesehen von den Kosten.

    Aber was ich nicht verstehe, wieso für jeden Sensor eine Bridge. Das ist doch ein Bus-Protokoll? Beim ersten Scan erkennt er ja den Expander 4 korrekt.

    Jeti schafft das ja auch, das auseinander zu dividieren.


    Gruss Rainer

    Hallo Dirk


    Hab heute die Telebridge mal in einen Trainer eingebaut, und komme nicht ganz zurecht.

    Der Einbau, Anschluss und Sensor-Scan verlief problemlos. Er hatte den Jeti 4-fach Expander korrekt erkannt. Nach einem erneuten Scan, erhalte ich aber nur den angeschlossenen MULI6S zur Auswahl, der ebenfalls angeschlossene MUI150 wird mir aber nicht als Sensor angezeigt.

    Zudem ist nun ein Durcheinander in der Core, da ich zwar den MULI6S als auswählen kann, die Werte aber vom MUI150 daraus erhalte. Der Current-Wert bleibt zudem bei 0, auch wenn der Motor eingeschaltet wird. Die Anzeige "MULI6S" des Sensors in der Core kann ich aber auch nicht ändern !?

    Hab hier mal ein paar Fotos um das zu zeigen


    Anzeige in der Core


    Erkannter Sensor, hier ist die Capacity schon gar nicht möglich, da der MULI6S nur die Spannungen des Akkus misst.


    Das sind die Parameter die ich unter "MULI6S" auswählen kann, also eigentlich jene des MUI150.

    Das ganze ist aber irgendwie durcheinander gemischt, da ich auch einzelne Zellspannungen auswählen kann, das aber beim MUI150 nicht möglich ist.


    Hab das ganze schon mal resettet, aber immer das gleiche. Hängt das mit dem Expander von Jeti zusammen ?

    Aber auch bei einem Direktanschluss des MUI150 und anschliessendem Scan der Sensoren wird der Name nicht geändert.

    Irgendeine Idee ?


    Gruss Rainer

    Hallo


    Hab gestern eine DC24 mit Rex5 mit Akt. SW als Schüler angeschlossen und getestet.

    Funktionierte einwandfrei.

    Beim Aktivieren/Deaktivieren eines Kanals hatte ich beim Ersten Umschalten auch den Eindruck das die Schaltung nicht funktionierte. Beim zweiten Umschalten ging es dann aber egal welchen Kanal ich schaltete. Ich war mir nun nicht sicher ob ich den richtigen Kanal (Seite) da geschaltet habe und es dann probiert habe, da es ja dann funktionierte.

    Kannst du das nochmal probieren deinen Kanal mehrfach zu schalten ob es dann funktioniert?


    Gruss Rainer

    Hallo Andreas


    Ich hatte bis jetzt „nur“ Futaba, Weatronic und vor der Core noch kurzfristig eine DC-24 und kenne das Verhalten nicht, dass wenn ich auf einer Achse eingreife, dass der Schüler dann deaktiviert wird, deshalb meine Erstaunen nach einer solchen Frage.

    Du schreibst ja selbst, danach muss man den Schülerschalter weder aktivieren.

    Ich habe selbst immer nur mit übersteuern der Achse gearbeitet, das deaktivieren kenne ich so nicht,.. oder habe es übersehen/überlesen.


    P.s. kann man eigentlich einzelne Funktionen übergeben? Z.b. Höhe,Quer und Motor, Seite steuert der Lehrer?

    Wenn ich das richtig verstanden habe, Einfach das Häkchen „Aktivieren“ bei der jeweiligen übergebenen Funktion wegnehmen.


    Gruss Rainer